Samstag, 15. Oktober 2016

Flanksteak, Paprikasauce,Spinat und Polenta

Wir haben jetzt, Mitte Oktober die letzten Tomaten von unserem Busch abgepflückt.  Die wollten verarbeitet sein.
Beim Grillen habe ich das Flanksteak kennengelernt und es gibt hier in Rheinhausen auf dem Markt einen Metzger der das Fleisch auch anbietet, das ist ja hier sonst nicht so einfach zu bekommen. Dazu gab es Rahmspinat, Paprikasauce und Polentataler, wobei ich die Taler etwas zu sehr angebraten habe, da war ich leider nicht sehr aufmerksam.

Flanksteak Paprika Spinat Polenta
So habe ich mit dem Gericht jetzt Mitte Oktober noch einmal ein klein wenig den Sommer gelockt, denn das Gericht schmeckt eindeutig nach Sommer; wohlschmeckend und gut, und Frau K hat besonders die Sauce gefallen.


Zutaten:
300 g Flanksteak
300 g junger Blattspinat
2 Rote Paprikaschoten
2 El Tomatenmark
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
150 ml Geflügelfond
Piment d' Espelette 
2 El Crème Fraîche
10 Kirschtomaten
80 g Polenta
175 ml Milch
2 El frisch geriebenen Grana Padano
Muskatblüte
Olivenöl
Pfeffer und Salz

Zubereitung:
Das Flanksteak etwa eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Den Backofen auf 80°C erwärmen. Das Fleisch von einer Seite sorgfältig salzen. 
Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen bis es raucht, dann das Flanksteak von jeder Seite etwa 90 Sekunden anbraten. Zuerst die gesalzene Seite nach unten legen, dabei die obere Seite salzen. Das Fleisch im Backofen 30 Minuten ziehen lassen.
Die Schalotten und die Knoblauchzehen putzen und  in sehr feine Würfel  schneiden.
Eine Schalotte und eine Knoblauchzehe in etwas Olivenöl  andünsten. Die Paprika abwaschen und ebenfalls klein würfeln. Die Paprikawürfel kurz anschwitzen und mit dem Fond aufkochen, dann bei offenem Topf etwa 10 Minuten leise köcheln lassen bis die Paprika weich sind. Die Sauce gründlich pürieren und mit Piment d' Espelette und Salz ab-schmecken.

Für die gebratenen Polenta die Milch mit der Butter und dem frisch geriebenen Grand Padano in einem Topf aufkochen. 60 g Polenta zuschütten und gut verrühren. Eine Prise Salz zugeben und etwas Muskatblüte. Die Polenta unter gelegentlichem umrühren bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten quellen lassen.

Flanksteak Paprika Spinat Polenta
Die Polenta in eine flache Form etwa 1-2 cm dick ausstreichen und abkühlen lassen. Kurz vor dem anrichten mit einem runden Ausstecher Taler abstechen und diese in dem verbliebenen Polentagries wälzen und in etwas Butterschmalz bei kleiner Flamme vorsichtig anbraten.

Den Spinat waschen und putzen, in wenig Salzwasser etwa 2 Minuten blanchieren, abschrecken und gut ausrücken.
Die restliche Schalotte in etwas Olivenöl leicht braun anbraten, dann den verbliebenen Knoblauch und den Spinat zugeben und drei Minuten schmoren lassen, dann etwa 2 El Crème fraî

che fügen und gut verrühren. Mit etwas Salz und geriebener Muskatblüte abschmecken.
Die Tomaten abwaschen und kurz in heissem Olivenöl schwenken.

Anrichten:

Die Sauce kreisförmig in der Mitte eines Tellers ausstreichen. Das Fleisch in schmale Streifen schneiden und jeweils einen Streifen auf die Sauce legen. Auf jeden Teller einen guten Esslöffel Spinat setzen und ein bis zwei Polentataler.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen