Sonntag, 16. Juni 2019

Spargel, Kachelfleisch und Ei

Nun ist die Spargelzeit ist zu Ende und ich habe noch ein einfaches Rezept für Spargel mit Ei und Schweinefleisch, einfach, aber mit viel Geschmack und aromatisch. 

Spargel Kachelfleisch Ei


Der Spargel wird in etwas Brühe mit ordentlich Butter gegart und am Schluß mit gebeiztem Eigelb gewürzt. 
Das Kachelfleisch vom Schwein wird nur kurz gebraten oder gegrillt, durch das Fett im Fleisch bleibt es saftig und schmackhaft.
Ein Rezept das einfach ist und schnell gemacht.

Zutaten für 2:

400 g Kachelfleisch
Rapsöl
800 g weißer Spargel
200 ml Hühnerbrühe
120 g Butter 
1 Frühlingszwiebel
1 gebeiztes Eigelb
Salz



Zubereitung:
Das Kachelfleisch salzen und in heissem Rapsöl von jeder Seite etwa 90 Sekunden bei hoher Hitze in einer Pfanne anbraten. Bei 60°C im Backofen warm halten.

Den Spargel schälen und in etwa 4-5 cm lange Stücke schneiden. Zwei Stücke beiseite legen. 
In einem Topf die Hühnerbrühe mit etwa 80g Butter und etwas Salz aufkochen und ein wenig reduzieren. Dann den restlichen Spargel, bis auf die Spargelspitzen, in die Brühe geben, einmal aufkochen und dann bei geschlossenem Deckel bei wenig Hitze die Spargelstücke bissfest garen. 2 Minuten vor dem Ende die Spargelspitzen zufügen. 

Spargel Kachelfleisch Ei
Den Spargel aus der Brühe nehmen und warm halten. Die Brühe noch ein wenig reduzieren, dann die restliche Butter einrühren und mit Salz abschmecken.

Die zwei verbliebenen Spargelstücke fein würfeln und die Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. In einer kleinen Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und die Spargelwürfel darin braun anbraten, dann die Zwiebelringe zugeben und etwa 1 Minute mit anbraten. Beides aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Anrichten:
In jeden Teller zwei bis drei Esslöffel Sauce geben, darauf den Spargel verteilen. Auf die Spargelstücke je ein bis zwei Stücke Kachelfleisch legen. Auf das Kachelfleisch den gebratenen Spargel und die Zwiebelringe verteilen.

Über alles etwas von dem gebeizten Eigelb reiben.

Montag, 10. Juni 2019

Sellerie, Matjes, Radieschen und ein wenig Dill

Wir mögen Matjes sehr, gerade den holländischen Matjes. Den neuen Matjes gibt es erst ab dem 12. Juni, also hatte ich noch Matjes aus dem Vorjahr, da Matjes aber immer eingefroren wird ist der Unterschied nicht so erheblich. 

Sellerie Matjes Radieschen

Kombiniert habe ich den Matjes diesmal mit Sellerie. Aus dem letzten Rezept hatte ich noch geschmorten Sellerie übrig. Davon habe ich dünne Scheiben abgeschnitten und mariniert. Den Rest Sellerie habe ich mit Schalotten in einer Creme verarbeitet. Dazu noch Radieschen und etwas frischen Dill und es war gut.


Zutaten für 2:
1 Matjesfilet
2 dünne Scheiben geschmorter Sellerie
2 El Apfelessig
3 El Öl
200 g geschmorter Sellerie 
150 g Schalotten 
100 g Butter
150 ml Portwein 
8 Radieschen
1 Zweig Dill
Salz



Zubereitung:
Von der geschmorten Sellerieknolle zwei dünne Scheiben abschneiden. Aus den Scheiben zwei Rechtecke schneiden.
Aus 2 El Apfelessig und 1 El Öl mit einer Prise Salz eine Marinade rühren und die Scheiben in die Marinade legen. Die Selleriescheiben im Kühlschrank wenigstens eine Stunde ziehen lassen.
Sellerie Matjes Radieschen

200 g von dem geschmorten Sellerie (ohne Schale) in Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und grob würfeln.
Die Butter in einem Topf aufschäumen und den Sellerie zufügen. Den Sellerie einige Zeit in der Butter schmoren lassen, wenn die Butter braun wird die Schalotten zufügen und alles bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten farblos dünsten. Den Portwein zufügen und fast vollständig einkochen lassen. Die Masse mit dem Pürierstab sehr fein pürieren und durch ein Sieb treiben, vorsichtig warm halten. Wenn nötig mit etwas Salz abschmecken. Bei mir war es nicht nötig, da brauchte es kein Salz.
Für die Radieschen aus 1 El Öl, 1 El Apfelessig und wenig Salz ein Dressing rühren. Die Radieschen waschen, putzen und in dünne Stifte schneiden. Die Radieschenstifte 5-10 Minuten in dem Dressing marinieren.

Anrichten:

Je eine Scheibe Sellerie auf den Teller legen. Den Matjes so zuschneiden das das Stück gut auf das Sellerierechteck passt und auf die Selleriescheibe legen. Den Matjes mit den Radieschenstiften bedecken. Daneben einen El lauwarme Selleriecreme setzen. Etwas Dill waschen und einige Dillspitzen auf die Selleriecreme und die Radieschen legen.

Donnerstag, 6. Juni 2019

geschmorter Sellerie, Rind und Holunderblüten

Wie schon in meinem letzten Rezept gesagt blüht hier gerade der Holunder, die Zeit muss man nutzen, denn er blüht je nach Witterung nicht sehr lange und die Blüten müssen frisch sein. 
Diesmal habe ich Rindfleisch mit Holunderblüten mariniert und die Blüten sind auch in der Kalbsbrühe. Dazu gab es noch ein kleines Stück langsam geschmorten Sellerie und wir waren sehr zufrieden mit dem Gericht.  

Sellerie Rind Holunder



Zutaten für 4:
200 g Roastbeef
20 g Salz
20 g Zucker
3 Dolden frische Holunderblüten
30 ml Weißwein
1 kleine Sellerieknolle
50 g Butter
3 Stiele Liebstöckel
3 Stiele Estragon
500 ml Kalbsbrühe
Salz



Zubereitung:
Das Stück Rindfleisch gut abwaschen. Etwa 200 ml Wasser mit dem Zucker und Salz einmal aufkochen bis sich beides gelöst hat. Den Sud gut abkühlen lassen, dann von zwei Dolden die Holunderblüten abzupfen und zufügen. Das Roastbeef in den Sud geben und im Kühlschrank 7-8 Stunden marinieren lassen.
Dann das Fleisch aus dem Sud nehmen und trocken tupfen. Ein Küchenkrepp mit dem Weißwein tränken und das Fleisch darin einwickeln und nochmal eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Sellerieknolle mit einer Gemüsebürste unter fliessendem Wasser gründlich reinigen. Den Backofen auf etwa 90°C vorwärmen. 

Sellerie Rind Holunder
In einen gusseisernen Topf etwas Butter geben und die Sellerieknolle darauf setzen. Liebstöckel und Estragon waschen, ausschütteln und in den Topf legen. Über die Sellerieknolle etwas Salz streuen und die restliche Butter auf die Knolle legen. Den Topf mit dem Deckel verschliessen und in den Backofen stellen. Dort bleibt die Knolle jetzt etwa 6 Stunden.
Die Sellerieknolle aus dem Backofen nehmen und 4 dünne Scheiben abschneiden und  rund ausstechen. Der Sellerie sollte jetzt noch ganz leicht Biss haben.

Die Kalbsbrühe auf etwa 250 ml einkochen und mit Salz abschmecken, dann warm halten.

Das Rindfleisch aus dem Kühlschrank nehmen und 12 möglichst dünne Scheiben abschneiden. Die Rindfleischscheiben noch mit einem Plattiereisen flach klopfen. 



Anrichten:

Je eine Scheibe Sellerie in die Mitte eines tiefen Tellers oder einer Schüssel legen. Auf jede Scheibe Sellerie je 3 Scheiben mariniertes Rindfleisch platzieren. Etwas von der heissen Kalbsbrühe anschütten. Mit den restlichen Holunderblüten bestreuen.

Sonntag, 2. Juni 2019

Zander Spargel Holunderblüten-Beurre-Blanc

Hier in Duisburg blüht gerade der Holunder und ich liebe dieses Aroma der frisch gepflückten Holunderblüten. Diesmal habe ich die Blüten mit Spargel und Zander kombiniert. Ich wollte den Geschmack der Blüten auch an der Sauce haben. Also eine Holunderblüten-Beurre-Blanc herstellen. Ich hatte jedoch Angst das die Holunderblüten beim kochen den Geschmack verlieren.  
Zander Spargel Holunderblüten-Buerre-Blanc


Also habe ich die Brühe schon morgens fertig gekocht, und als die Brühe nur noch lauwarm war habe ich die Blüten zugefügt und dann sechs Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Das hat gut geklappt, die Sauce hatte einen eindeutigen Holundergeschmack, was mich sehr gefreut hat.
Der Spargel und der Zander sind nur kurz in Butterschmalz angebraten. 
Wir waren von dem Gericht ziemlich begeistert.

Zutaten für 2:
1 Schalotte
200 ml Hühnerbrühe
100 ml Weißwein
100 ml Noilly Prat
2 Dolden Holunderblüten
140 g Butter
150 g Zanderfilet
8 Stangen grüner Spargel
Butterschmalz
Salz



Zubereitung:
Etwa 20 g Butter in einem Topf erwärmen. Die restlichen 120 g Butter würfeln und kalt stellen.
Die Schalotte schälen und fein würfeln. Die Würfel in der warmen Butter etwa 5 Minuten weich dünsten, aber nicht braun werden lassen. Dann mit dem Wein und Noilly Prat auffüllen und auf die Hälfte einkochen, dann die Hühnerbrühe zuschütten und alles auf etwa 100 ml einkochen. 
Die Brühe etwas abkühlen lassen. Von den Holunderblüten etwa 1 El zur Seite tun für die Deko. Die restlichen Blüten abzupfen und in die Brühe geben, die Brühe im Kühlschrank etwa 6 Stunden ziehen lassen.
Bei mir war die Brühe nach der Zeit im Kühlschrank schon ein wenig fest, deshalb habe ich die vorsichtig leicht erwärmt bis sie wieder flüssig war, dann habe ich die  Brühe durch ein Sieb in einen kleine Topf abgegossen.
Jetzt nach und nach bei kleiner Hitze die kalte Butter mit einem Schneebesen einrühren und mit Salz abschmecken.

Zander Spargel Holunderblüten-Buerre-Blanc
Den Zander abwaschen, halbieren und salzen. Den Fisch etwa 30 Minuten ziehen lassen. Dann in etwas heissem Butterschmalz von beiden Seiten anbraten.

Der grüne Spargel den ich gekauft habe war ziemlich dünn, das fand ich für dieses Gericht besser als die dicken Stangen, die man ja auch zu kaufen bekommt.
Von dem Stangen habe ich die Enden abgeschnitten und die Spargelstangen längs halbiert. Der Spargel braucht nicht geschält werden. Etwas Butterschmalz erhitzen und die Spargelstangen darin von beiden Seiten etwa 2-3 Minuten  anbraten. Mit Salz abschmecken.

Anrichten:


In die Mitte von zwei Schalen je 2-3 Esslöffel Sauce geben. Je ein Stück Zander in die Sauce setzen, den Spargel dazu legen. Auf den Fisch noch einige Holunderblüten streuen.

Sonntag, 26. Mai 2019

Spargel Saibling Rind

Es ist Spargelzeit und natürlich gibt es auch von mir einen Teller mit Spargel. 
Auf dem Teller ist zu sehen, gegarter und geflämmter Spargel auf Seesaibling, ein Spargelespuma und darunter ein kleiner Spargelsalat. Dazu Spargelröllchen aus Rindercarpaccio mit ein wenig Spargelsalat als Topping. 

Spargel Saibling Rind

 
So bekommt man mehrere Varianten Spargel auf einem Teller und ich finde das gerade das leichte, kühle Spargelespuma sich gut mit dem knackigen Salat verträgt.
Für dieses Gericht habe ich kleinen, dünnen Spargel gekauft, den es hier auf dem Markt in einem Bund zu 500 g zu kaufen gibt. Der normale Spargel ist für dieses Gericht ein wenig zu groß. 
Wie man ein Stück Saibling beizen kann steht hier: Saibling, gebeizt.

Zutaten für 2:
500 g kleine, dünne Spargelstangen
1/2 Zitrone
200 ml Hühnerbrühe
100 ml Sahne
1 Blatt Gelatine
100 g gebeizter Seesaibling
2 sehr dünne Scheiben Rinderfilet
2 El Senföl
1 El Apfelessig
Salz, Pfeffer


Zubereitung:

Den Spargel gründlich abwaschen und die holzigen Enden abschneiden. 250 g Spargel halbieren. Die Hühnerbrühe mit wenig Salz und einigen Tropfen Zitronensaft aufkochen und den halbierten Spargel darin sehr weich kochen. 
Ein Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Wenn der Spargel weich ist die Brühe abschütten , aber auffangen. Den Spargel mit 100 ml der Brühe gründlich pürieren, die Sahne zugeben und nochmals pürieren. 

Spargel Saibling Rind
Die Mischung sollte jetzt noch warm sein. Die Gelatine gut ausdrücken und in die warme Spargelmasse einrühren. Mit Salz abschmecken. Die Spargelmasse durch ein Sieb treiben und in einen iSi füllen. Zwei Patronen einfüllen und gründlich schütteln. Wenigstens 6 Stunden kalt stellen.

Von den verbliebenen Spargelstangen 2 Stangen sehr fein würfeln. Aus dem Senföl, Apfelessig, Pfeffer und Salz eine Vinaigrette rühren. Die Spargelwürfel zufügen und wenigstens eine Stunde marinieren lassen.

4 weiter Spargelstangen bissfest garen. Die Spitzen abschneiden und mit Gasbrenner ab flämmen. Die Rinderfiletscheiben mit einem Plattiereisen dünn  ausschlagen. Auf der Innenseite leicht salzen. Die Reststücke der Spargelstangen in die Rinderscheiben einwickeln und die Enden sauber abschneiden.

Den gebeizten Saibling fein würfeln.


Anrichten:

Zwei Stücke der Sparelröllchen auf den Teller setzen. Daneben mit Hilfe eines Anrichteringes das Saiblingtatar rund anrichten. Etwas oberhalb je 2 Tl Spargelsalat setzen und ein wenig von dem Spargelsalat auf die Spargelröllchen platzieren. Die geflämmten Spargelspitzen auf das Saiblingtatar legen. Auf den Spargelsalat etwas Spargelespuma aufspritzen, so das der Salat bedeckt ist.

Sonntag, 19. Mai 2019

Brot Spargel Makrele

Heute gibt es nur ein belegtes Brot. Ich bin ja unter die Brotbäcker gegangen und backe regelmäßig unser eigenes Brot, Brot vom Bäcker gibt es nur in Ausnahmefällen. 
Ich versuche auch Brot für Gerichte zu nutzen. So habe ich hier eine Scheibe Brot mit einer Räucherfischcreme belegt, dazu geräucherte Makrele und Spargelsalat. Das war dann eine schöne kleine Vorspeise.
 
Brot Spargel Makrele



Das Brot das als Grundlage dient war ein eher mildes Sauerteigbrot aus Emmer - und Weizenmehl. Durch das Emmermehl wir das Brot schön würzig.

Zutaten für 2:

2 Scheiben mildes Sauerteigbrot
1 geräucherte Makrele
1/2 Bund glatte Petersilie
80 g Crème fraîche
2 El Doppelrahmfrischkäse
4 Stangen grünen Spargel
2 El Walnussöl
1 El Senföl
2 El Apfelessig
2-3 Radieschen
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Von der Makrele die Haut abziehen und die Filets vorsichtig lösen. Verbliebenen Fischgräten mit einer Grätenzange ziehen.  Etwa 200 g Makrelenfilet in einen hohen Becher geben, dazu die Crème fraîche und den Frischkäse. 
Die Petersilie waschen und gut trocknen, die Blätter abzupfen. Die Petersilie ebenfalls in den Becher geben. Alles gründlich pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Creme kalt stellen. 
Den grünen Spargel soweit nötig schälen und etwa 4-5 Minuten in Salzwasser garen. Vollständig abkühlen lassen. Dann die Spargelspitzen abschneiden und die verbleibenden Spargelstangen in dünne Scheiben schneiden.

Brot Spargel Makrele
Aus den Ölen und dem Apfelessig mit Pfeffer und Salz eine Vinaigrette anrühren und den Spargel darin wenigstens eine Stunde ziehen lassen.
Kurz vor dem servieren die Radieschen putzen und in dünne Scheiben schneiden und zu dem Spargel geben und einige Minuten ziehen lassen.
Aus dem restlichen Filet zwei schmale Streifen herausschneiden.

Anrichten:

Jede Scheibe Brot mit 2 El der Creme bestreichen. Darauf dann die Makrelenstreifen legen. Die Makrelenstreifen mit dem Spargel und den Radieschenscheiben belegen. Etwas von der Vinaigrette darüber träufeln.

Sonntag, 5. Mai 2019

Mairübchen, Frühlingszwiebel und Zander

Jetzt gibt es schöne kleine, junge Rüben, Mairübchen. Für uns gehören die zum Frühling dazu, genauso wie Spargel. 
Wir mögen diesen leichten, grünen Geschmack. In diesem Gericht wird er noch durch die Sauce verstärkt die nämlich auch aus den Rübchen gemacht ist. Dazu noch eine Frühlingszwiebel und ein kleines gebratenes Stück Zander.  Das war unser Gericht für den Karfreitag und das passte gut.  
Der Star auf dem Teller war eindeutig die Sauce aus den Rüben, die leicht und grün und grasig schmeckte und so auch hervorragend mit dem Zander harmonierte. 

Mairüben Frühlingszwiebel Zander
Für das Gemüse habe ich eine Rezept aus dem Buch: 

„Greens that taste like friendship“ 
von Seppe Nobels 

genutzt. Ein wie ich finde sehr gelungenes Kochbuch. Der Untertitel beschreibt es schon gut:
„52 Wochen|52 Gemüse|104 Rezepte“
Also ein Kochbuch nur für Gemüse, sortiert nach Jahreszeiten und immer 2 Rezepte pro Gemüse. Dabei sind die  Rezepte  gut nach kochbar.


Zutaten für 2:

400 g Zanderfilet
Butterschmalz
2 Bund Mairübchen mit Grün
1 El Senf
2-3 El Mascarpone
1 El Weißweinessig
Senfblatt
4 Frühlingszwiebeln
Estragonspitzen
Bärlauchblüten
Butter
Salz
Pfeffer


Zubereitung:
Die Rüben und von einem Bund Rüben auch das Blattgrün waschen. Die Hälfte der Rübchen und eine Portion Blattgrün in einem Entsafter entsaften. Den Rübensaft in einem kleinen Topf bis auf drei Viertel einkochen. Den Senf und die Mascarpone unterrühren. Wer keine Mascarpone benutzen will nimmt Doppelrahmfrischkäse. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und etwas Weißwein abschmecken.

Die verbliebenen Rübchen waschen und vierteln, nicht schälen. Nach dem Rezept sollen die gedämpft werden. Ich habe die etwa 6 Minuten in Salzwasser blanchiert und dann in etwas Nussbutter angebraten.

Mairüben Frühlingszwiebel Zander

Den Zander etwa 45 Minuten vor dem braten aus dem Kühlschrank nehmen und leicht von beiden Seiten salzen.
Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Zander etwa 3 Minuten auf der Hautseite bei mittlerer Hitze braten. Dann wenden, die Pfanne vom Herd nehmen und den Zander noch 3-5 Minuten ziehen lassen.
Die Frühlingszwiebeln waschen, kurz blanchieren und gut abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln in etwas Butter kurz anbraten, leicht salzen.


Anrichten:

Die Sauce mit einem Pürierstab kurz aufschäumen, 2 El Sauce in die Mitte eines flachen Tellers geben. 2 Viertel  Rübchen auf die Sauce legen. Dazu je ein Stück Zander und eine Frühlingszwiebel. Am Schluss die Senfblätter waschen, trocknen, dazu legen und die Estragonspitzen und Bärlauchblüten auf dem Zander verteilen.

Mittwoch, 1. Mai 2019

Buchweizen, Dicke Bohnen, Schalotte und Rind

Wir wollten am Wochenende ein gutes Stück Fleisch essen und unser Metzger hatte ein schönes Stück Rumpsteak mit Fettdeckel für uns. Das habe ich ganz klassisch angebraten und im Backofen bei 80°C nachziehen lassen bis zu einer Kerntemperatur von 57°C  .

Buchweizen Dicke Bohnen Schalotte Rind

Dicke Bohnen, Schalotten und Buchweizen gab es dazu. Das Rezept für den Buchweizen habe ich  dem Kochbuch von Malte Härtig/Jule Felice Frommelt „Von Zen und Sellerie“ entnommen. Der Buchweizen wird ähnlich wie Reis gegart und passte wunderbar zu dem Gericht. Ich habe den Buchweizen noch mit etwas Schnittlauch versehen und so für ein wenig Schärfe gesorgt.


Zutaten für 2:
1 Rumpsteak (450g)
Butterschmalz
3 große Bananen-Schlotten
5 Wacholderbeeren
5 Gewürznelken
5 Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
Sonnenblumenöl
300 g Dicke Bohnen
(ohne Schoten)
200 ml Gemüsebrühe
Butter
80 g Buchweizen
Schnittlauch
Salz



Zubereitung:
Das Rumpsteak etwa 1-1,5 Stunden vor dem braten aus dem Kühlschrank nehmen. Den Fettdeckel rautenförmig einschneiden. Das Fleisch von allen Seiten sorgfältig salzen. Den Backofen auf 80°C vorheizen. 
In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und das Fleisch darin von beiden Seiten je etwa 2 Minuten bei hoher Hitze anbraten. Die Pfanne in den Backofen stellen und das Fleisch auf eine Kerntemperatur von etwa 57°C ziehen lassen. Das dauert etwa 20-30 Minuten.
Buchweizen, Dicke Bohnen, Schalotte und Rind

Von den Schalotten nur die lockere, lose, trockene Schale entfernen. Die Schalotten in einen kleinen Topf legen und mit dem Sonnenblumenöl auffüllen, das die Schalotten vom Öl bedeckt sind. Die Gewürze, also Wacholder, Gewürznelken, Pfefferkörner und das Lorbeerblatt zugeben. Den Topf erwärmen und die Schalotten etwa 40 Minuten in dem Öl bei niedrigerer Temperatur konfieren.
Die Schalotten aus dem Öl nehmen, etwas abkühlen lassen und halbieren.
In einer Pfanne bei höherer Hitze die Schalotten auf der Schnittfläche einige Minuten braten bis sie karamellisieren. 

Die Bohnenkerne in etwas Salzwasser etwa 3 Minuten blanchieren, dann die hellen Häutchen entfernen.
Den Geflügelfond auf 100 ml einkochen, etwa 1 Tl Butter zugeben und die Bohnen. Alles kurz erwärmen und mit Salz abschmecken.

Den Buchweizen in reichlich Wasser solange waschen und das Wasser immer wieder wechseln bis das Wasser klar bleibt. Den Buchweizen wiegen und 110 % seines Gewichtes an Wasser zufügen. Buchweizen und Wasser in einen kleinen Topf füllen.
Den Topf bei mittlerer Tempertur zum kochen bringen. Die Herdplatte auf die kleinste Stufe zurückstellen. Den Buchweizen so lange garen, bis das Wasser verkocht und ein leises Schmurgeln zu hören ist. Den Deckel abnehmen, trocknen, wieder auflegen und den Topf neben dem Herd noch 15 Minuten ziehen lassen. Den Buchweizen vorsichtig auflockern. Ich habe dann noch eine Prise Salz dazu getan.


Anrichten:

Das Fleisch aus dem Backofen nehmen und in Alufolie packen. 5 Minuten ruhen lassen, dann das Fleisch aufschneiden. Je eine Scheibe Fleisch auf den Teller legen. Dazu die Bohnen legen und eine halbe Schalotte. Einen El Buchweizen dazu setzen. Den Schnittlauch klein schneiden und über den Buchweizen streuen.