Seiten

Sonntag, 23. April 2017

Spargel aus der Pfanne mit Kräutersauce

Heute nur ein kleines Spargelrezept. Die Beilage, gebratener Kartoffelstampf war nicht wirklich gelungen. 
Allerdings war der Spargel mit dieser Sauce richtig gut, was sicherlich auch daran lag das der Spargel extrem frisch war.
Als Frau K den Spargel geschält hat trat an den Schnittstellen noch ein wenig Flüssigkeit aus, so das der Spargel schön im Licht glänzte.

Spargel Kräutersauce Entrecôte
Die Kräutersauce ist keine „Frankfurter Sauce“ und soll es auch nicht sein. Ich mag nämlich Estragon in der Kräutersauce sehr gerne, insbesondere wenn es frisches, französisches Estragon aus dem Garten ist und ebenso Liebstöckel, beides Kräuter die nicht in die Frankfurter Sauce gehören.
Zum Spargel gab es ein Stück Entrecôte, oder Ribeye-Steak.

Zutaten für 2:

12 Stangen Spargel
100 ml Hühnerbrühe
50 g Butter

2 Eier
100 ml Traubenkernöl
2 El Weißweinessig
1 El Senf
2 El Schmand
2 El Crème Fraîche
Salz 
Melange blanc
1 Bund glatte Petersilie
1 Bund Schnittlauch
3 kleine Zweige Liebstöckel
1 Zweig französisches Estragon

Zubereitung:
Mit der Kräutersauce habe ich angefangen, damit die ein wenig Zeit hat durchzuziehen.
Dafür wird erst eine Mayonnaise angerührt. Also zwei Eigelb in eine kleine Schüssel geben, mit einem Schneebesen gut verrühren. Nach und nach das Traubenkernöl unterrühren bis eine cremige Masse entsteht. Dann den Essig und Senf unterrühren und den Schmand und die Crème Fraîche. Diese Grundmasse mit Salz und wenig Melange Blanc abschmecken.

Nun zu den Kräutern, die Petersilienblätter von den gröberen Stielen abzupfen, ebenso die Liebstöckelblätter. Die Blätter abwaschen und trocknen.Estragon und Schnittlauch ebenfalls abwaschen und kurz trocknen. Die Kräuter mit einem großen Messer sehr klein schneiden und in die Creme geben, verrühren und eine Stunde ziehen lassen.

Den Spargel schälen. In der Zwischenzeit etwa 100 ml Hühnerbrühe in einer großen Pfanne reduzieren bis nur noch ein bis 2 El übrig bleiben, dann die Butter zufügen und einmal aufschäumen lassen. Den Spargel in die Pfanne legen. Ein wenig Salz über den Spargel streuen und einen Deckel auflegen. Den Spargel jetzt etwa 10 -15 Minuten in der Pfanne bei geschlossenem Deckel garen.
Die Garzeit hängt letztendlich davon ab, wie dick und wie frisch der Spargel ist und wie weich er werden soll. Wir mögen den eher bissfest und kaufen nicht die dicken Stangen sondern meist nur eine mittlere Stärke, dann benötigt der Spargel nur knapp 10 Minuten.

Anrichten:

Den Spargel auf zwei Teller verteilen, das Fleisch dazu legen. Auf jeden Teller zwei bis drei El Kräutersauce geben und servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen