Freitag, 6. März 2015

#tierfreitag: eine Schale mit Pomelo-Gemüsesalat



Ottolenghi schreibt in seinem neuen Kochbuch, das er die Pomelo für eines der meistunterschätzten Früchte überhaupt hält. Viele hätten von dieser Frucht noch überhaupt nicht gehört.
Stimmt , denn mir geht es genau so. Ich habe die Frucht bereits im letzten Winter bei uns im REWE-Markt gesehen, habe die aber nicht gekauft weil ich darüber nichts wusste.

Gut er macht daraus einen Salat. Auf der Suche nach einem Salatrezept war ich auch, denn Frau K wünscht sich verstärkt Salat und eher frühlingsnahe Gerichte, also habe ich einen Salat gemacht mit Pomelo. 
Gemüsesalat mit Pomelo
Die Blattsalate die ich jetzt bekomme haben lange nicht so viel Geschmack wie die, die ich im Sommer als Freilandsalat auf dem Markt bekomme. 
So habe ich einen Gemüsesalat gemacht, sehr frei nach Ottolenghi, denn dort habe ich mir nur Ideen geklaut. Er kocht so sehr anders wie ich es üblicherweise tue das ich in seinen Kochbüchern immer wieder neues entdecke für mich.
So gab es eben eine Schüssel Gemüsesalat mit Pomelo. Das diese Schüssel tierfrei ist war eher Zufall und war so nicht geplant, aber der Salat war richtig gut wie er war und da brauchte es einfach nichts tierisches dazu. Wir haben nichts vermisst.


Zutaten für 2:

2 El Traubenkernöl
2 El Olivenöl
1 El Tamari - Sauce
2 El Zitronensaft
1 Tl helle Senfsaat
1 Tl dunkle Senfsaat
1 Tl Schwarzkümmel
Weißer Muntok-Pfeffer
1 Pomelo
200 g grüne Bohnen
100 g Brokkoli (zerteilt und geputzt)
1 Chilischote
1 Knoblauchzehe
2 kleine rote Zwiebeln
1 rote, türkische Spitzpaprika
200 g junger Blattspinat
1 Biozitrone
Olivenöl
Salz

Zubereitung:

Das Traubenkernöl, Olivenöl, Tamari - Sauce und Zitronensaft gut miteinander verrühren. Einige Körner Muntok-Pfeffer grob Mörsern. Den Pfeffer mit den Senfkörnern und dem Schwarzkümmel zu der Marinade geben und mit etwa Salz  abschmecken.
Die Pomelo sorgfältig schälen, das Fruchtfleisch auslösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Fruchtfleisch der Pomelo in die Marinade geben und ziehen lassen.

Die Bohnen putzen und waschen. In reichlich Salzwasser bei offenem Topf bissfest garen. Bei mir brauchte das etwa 8 Minuten. Die Brokkolirößchen mit den Bohnen 2-3 Minuten mit garen. Das Gemüse abschütten und in kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen und dann zu der Pomelo in die Marinade geben und weiter ziehen lassen.
Gemüsesalat mit Pomelo

Die Chilischote und den Knoblauch putzen und in dünne Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erwärmen und beides in dem Öl leicht andünsten. Die Zwiebeln schälen und längs in dünne Streifen schneiden. Ebenfalls in das Olivenöl geben und dünsten lassen.
Die rote Spitzpaprika längs halbieren, die Kerne entfernen und abwaschen. In dünne Streifen schneiden, mit in die Pfanne geben und einige Minuten mit andünsten.
In der Zwischenzeit den Spinat putzen, waschen und trocken schleudern.
Den Spinat mit in die Marinade geben und gut unterheben.
Das marinierte Gemüse auf zwei Teller verteilen. Das gedünstete Gemüse aus der Pfanne auf die beiden Teller geben. Von der Zitrone einige Zesten abziehen und darüber streuen.


1 Kommentar:

  1. Pomelo hab ich auch diesen Winter für mich entdeckt. ich hatte vor einigen Jahren mal eine, die wohl ein bisschen lange in der Küche lag und irgendwie ziemlich trocken wurde, so dass mir die Lust darauf verging.

    Mittlerweile ess ich sie öfters als Vitaminkick.

    Deine Salatschüssel sieht toll aus, sowohl der Inhalt als auch die Schüssel selbst.

    AntwortenLöschen