Mittwoch, 9. März 2016

Lecker: Lachs Sahne Pasta Queller


In den Urzeiten meines Blogs, vor ganz vielen Jahren, ist es nicht zu selten vorgekommen das ich mir über Tag ein Gericht ausgedacht habe, nach Büroschluss die Zutaten besorgt habe, dann das ganze gekocht und am gleich Abend verbloggt habe. 
Das ist in den letzten Jahren deutlich anders geworden, was auch mit meinen eigenen Ansprüchen zu tun hat.
Heute mache ich es aber genauso wie zu den Anfängen. 
Als ich Frau K heute Morgen fragte was sie gerne essen würde, kam sofort die Antwort, Fisch, am liebsten mit Sauce und Nudeln. 
Gut sie sollte es bekommen. Ich habe an Lachs mit einer kleinen Weißwein-Sahne-Sauce gedacht. Als ich den Lachs eingekauft hab gab es an der Fischtheke auch noch Queller, also stand das Gericht.

Lachs Sahne Pasta Queller


Zutaten für 2:

400 g Lachs
1/2 Zitrone
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 El Butter
200 ml Weißwein
200 ml Fischfond
300 ml Sahne
Salz und Pfeffer
200 g Pasta Casareccia
100 g Queller
Olivenöl 



Zubereitung:
Den Lachs grob würfeln. Wenn der noch Haut hatte, vorher die Haut abtrennen. Mit etwas Zitrone beträufeln und wenig salzen.

Lachs Sahne Pasta Queller
In einem Topf etwas Butter erwärmen, die Schalotte und den Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden und in der Butter andünsten. Mit dem Wein und Fischfond auffüllen und den Sud sehr deutlich reduzieren. Mit der Sahne auffüllen und nochmal einkochen bis die Sauce eine leicht cremige Konsistenz hat.
Die Casareccia etwa 9 Minuten in reichlich Salzwasser garen , abschütten.
In der Zwischenzeit 2-3 El Olivenöl in einer Pfanne erwärmen und den Queller darin etwa 5 Minuten schwenken, leicht salzen.
Etwa 5 Minuten bevor die Pasta fertig gekocht ist die Lachswürfel in die Sauce geben und mit ziehen lassen. Die Sauce sollte nicht mehr kochen. Die Sauce mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Anrichten:
Die Pasta auf zwei Teller verteilen die Lachswürfel und die Sahne-Sauce über die Nudeln verteilen, darüber je ein bis zwei Esslöffel Queller geben und servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen