Sonntag, 22. November 2015

Huhn, Kartoffelstampf und Steinpilzsauce

Das Gericht ist ein wenig altmodisch, finde ich. Old school, aber im besten Sinne. 
Die Grundidee ist aus einer  Essen&Trinken. Dort wird das Gericht mit einer Maispoulardenbrust zubereitet. Wir haben die Keulen von einem Label Rouge Huhn dazu gegessen. 

Bei diesem Gericht werden die Schalotten goldbraun angebraten. Das mache ich sonst fast nie, meist dünste ich die Schalotten nur. Durch das Anrösten ergibt sich aber mit den angebratenen Champignons und den getrockneten Steinpilzen zusammen ein sehr kräftiges Aroma. 
Huhn Champignons Kartoffelstampf

Uns hat das gut gefallen, gerade auch weil es vielleicht ein wenig old school ist. 

Zutaten für 2:

10 g getrocknete Steinpilze
300 g Champignons
3 Schalotten
400 g Kartoffeln
1 Knoblauchzehe
2 Hähnchenkeulen
200 ml Weisswein
100 g Crème fraîche
Schnittlauch
Olivenöl
Butter
Zucker
Pfeffer und Salz

Zubereitung:
Die Steinpilze mit  150 ml kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen.
Den Backofen auf 120 °C vorheizen. Etwas Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Die Hähnchenkeulen von allen Seiten mit Salz einreiben und auf jeder Seite bei höherer Hitze etwa 3-4 Minuten anbraten. Die Keulen aus der Pfanne nehmen und in einer feuerfesten Form in den Backofen setzen, etwa 35-40 Minuten backen.

Die Kartoffel schälen, ebenso die Knoblauchzehe und beides zusammen schön weich kochen. Die Kartoffeln abschütten und mit der Knoblauchzehe grob stampfen, dabei 2-3 El Olivenöl und , wenn nötig etwas Salz zufügen. Den Stampf vorsichtig warm halten.

Den Wein und das Wasser von den Steinpilzen in die Pfanne schütten. Dabei vorsichtig sein, bei den Steinpilzen kann sich Sand absetzen, der sollte natürlich nicht in die Pfanne. Die Flüssigkeit etwas einkochen lassen. Die Steinpilze klein hacken und in die Brühe eben, nochmal leise simmern lassen. Bei mir steht auf der Packung der Steinpilze, dass sie eine gewisse Mindestzeit kochen sollten. Diese Zeit halte ich auch ein.
Die Crème fraîche in die Sauce rühren, und nochmal aufkochen, mit wenig Zucker, Pfeffer und Salz abschmecken. Den Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden, mit in die Sauce geben.

Huhn Champignons Kartoffelstampf
Die Schalotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Etwas öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin goldbraun anrösten.
Die Champignons waschen und putzen, in Scheiben schneiden. Zu den Schalotten und die Pfanne geben und ebenfalls anbraten, die Hitze reduzieren und noch etwa 5 Minuten weiter braten.

Anrichten:

das ist einfach, den Kartoffelstampf auf zwei Teller verteilen, darüber die Champignons. Die Hähnchenkeulen aus dem Backofen nehmen und dazu legen, die Sauce darum verteilen.

Kommentare:

  1. Das Drucken des Rezepts gelingt mir leider nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ingrid, bei mir macht das kein Problem. Ich habe es mit Safari und Chrom ausprobiert. Was klappt denn nicht bei dir?

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank Wolfgang.

    Ich nehme beim nächsten Mal etwas weniger Wein oder mehr Einweichwasser.
    Ist im Ordner wiederholen abgeheftet.

    AntwortenLöschen