Donnerstag, 30. März 2017

Pasta mit Gorgonzolasauce

Ich mag ja solche einfachen Nudelgerichte. Meist wenn ich mich nicht so recht entscheiden und entschließen kann was es zu essen geben soll lande ich bei Nudelgerichten. Das hier ist angelehnt an ein Rezept von Wolfram Siebeck, der hat nur noch Salbei daran gegeben, das mag Frau K nicht so gerne, also habe ich Salbei durch getrocknete Tomaten ersetzt, trotzdem war es einfach lecker. Ziemlich aromatisch und gut, wir brauchen da nicht mehr.

Tagliolini Gorgonzola
Die Pasta ist nicht selber gemacht, die war aus dem Kühlregal beim örtlichen Händler. So ging das alles ziemlich zügig.



Zutaten für 2:
250 g frische Tagliolini
1 Schalotte
50 g getrocknete Tomaten
3 El Olivenöl
200 ml Sahne
80 g Gorgonzola dolce
Salz
Piment d’ Espelette 

Zubereitung:
Die Schalotte und die Tomaten in dünne Streifen schneiden. Die Tomaten waren nicht in Öl eingelegt, so brauchten die nicht einmal abzutropfen.

Tagliolini Gorgonzola
Tomaten und Schalotten einige Minuten in einer Pfanne in heissem Olivenöl andünsten. Mit der Sahne auffüllen und kurz aufkochen. Den Gorgonzola grob zerteilen und in die Sauce geben, ich einmal aufkochen, dann bei kleiner Flamme etwas ziehen lassen, ab und an umrühren bis der Käse sich vollständig aufgelöst hat. Mit etwas Salz abschmecken.
In der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser aufsetzen, das Wasser einmal aufkochen, dann salz und die Pasta zugeben und die Tagliolini etwa 2 Minuten kochen lassen. Die Pasta abschütten und wieder in den Topf geben, zwei bis drei El Gorgonzolasauce zu der Pasta geben und umrühren.
Die Nudeln auf zwei tiefe Teller verteilen, darüber die heisse Sauce geben, mit einer Prise Piment d’ Espelette bestreuen, fertig.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen