Seiten

Donnerstag, 4. Mai 2017

Fischsuppe 300 K

Fischsuppe 300 K. Was das soll? Das ist eine Fischsuppe die pro Portion weniger als 300 Kalorien hat.
Frau K und ich betreiben seit einigen Monaten das sogenannte Intervall-Fasten. Wir haben mit dieser Methode gut abgenommen und wir haben uns entschlossen das noch länger weiter zuführen. 

Intervall-Fasten bedeutet kurz gesagt, das wir an zwei Tagen in der Woche fasten und nur höchstens 600 Kalorien an diesen Tagen zu uns nehmen. Das aufgeteilt auf 2 Mahlzeiten am Tag. Das bedeutet die Gerichte dürfen nicht mehr als 300 Kalorien pro Portion haben. Dafür gibt es nicht so ganz viel Rezepte. 

Fischsuppe <300K
Da ich weiss, das es inzwischen viele gibt die das Intervall-Fasten  betreiben und Frau K und ich es auch dauerhaft wenigstens einmal in der Woche beibehalten wollen, habe ich mich entschlossen auch dafür Rezepte hier einzustellen.

Den Anfang macht eine Fischsuppe auf der Basis von Tomaten:

Zutaten für 2 Portionen:
400 g passierte Tomaten
200 ml Fischfond
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
150 g Fenchel
150 g Staudensellerie
350 g Fischfilet
Piment de Espelette
Salz, Pfeffer
Sellerieblättchen

Zubereitung:

Die Tomaten und den Fischfond in eine große Pfanne geben. Die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln und in die Pfanne dazu geben. Den Sud einmal kurz aufkochen.
Den Fenchel und den Staudensellerie putzen und klein würfeln, alles in den Tomatensud geben und etwa 12 Minuten bei geschlossenem Deckel leise köcheln lassen.
Das Fischfilet (bei uns war das Kabeljau und Saibling) abwaschen, leicht salzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Am Ende der Kochzeit den Fisch in den Tomatensud geben und etwa 5 Minuten mit garen.

Die Suppe mit Piment d’ Espelette und Salz abschmecken. Die Sellerieblättchen in Streifen schneiden und auf die Suppe streuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen