Seiten

Samstag, 7. Februar 2015

Ein Süßkartoffelsüppchen mit Orange



Es gilt eine Tasse zu füllen für das Kochevent von Frau Bunt kocht. Oder eher ein Tässchen, nämlich eine Espressotasse die freundlicherweise von Villeroy & Boch ins Haus geliefert wird. Zu der Aufgabe gehört es auch, den Knusper  zu verwenden den Frau Bunt stellt. Für mich gab es ein Kokosknusper. Also zwei Vorgaben, mehr nicht.

Ich wollte ja schon immer mal Süßkartoffel verarbeiten und so habe ich ein kleines Süßkartoffelsüppchen bereitet, dazu Orangensahne und einen Knusperchip mit Frau Bunts Kokosknuspermischung. Den Chip habe ich mit etwas Piment d‘ Espelette geschärft. Die Suppe ist ebenso wie die Sahne mit ein wenig Orangensaft aromatisiert. Die Zutaten reichen für etwa 4-6 Portionen als Vorspeise.

Süßkartoffelsuppe

Zutaten für 4:

1 Schalotte
1 Stück Ingwer 
400 g Süßkartoffeln
500 ml Gemüsefond
2 Blutorangen
1 Bio-Orange
300 ml Sahne

1 Blatt Filoteig
3 El Kokosknusper
Piment d‘ Espelette 
Butter
Pfeffer und Salz


Zubereitung:

Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Aus dem Filo Teig  8 Kreise ausstechen und auf ein Backblech legen. Ich habe ein Blatt Backpapier darunter gelegt. Einen El Butter erwärmen und die Filo-Kreise damit bestreichen. Die Knuspermischung auf die Taler verteilen, mit wenig Piment d‘ Espelette bestreuen und im Backofen goldbraun anbacken. Das braucht etwa 6-8 Minuten. Die Knuspertaler abkühlen lassen.

Für die Suppe etwas Butter in einem Topf erwärmen. Die Schalotte schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen und fein würfeln. Beides in der Butter vorsichtig anschwitzen. 

Süßkartoffelsuppe
Die Süßkartoffeln schälen und grob würfeln, in den Topf geben und kurz mit anschwitzen, dann mit dem Gemüsefond aufschütten. 
Von der Bio-Orange die Schale abreiben. Alle Orangen auspressen. Von dem Saft etwa zwei drittel zur Suppe geben und dazu die Hälfte des Orangenabriebes. Die Suppe etwa 15 Minuten leise kochen lassen.
Wenn die Süßkartoffelwürfel schön weich sind die Suppe gründlich mit dem Pürierstab pürieren. Ich habe die Suppe dann auch noch durch ein feines Sieb gestrichen. 150 ml Sahne in die Suppe geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Den restlichen Orangensaft in einen Topf schütten und auf etwa 100 ml einkochen. Die restlichen 150 ml Sahne zugeben und den restlichen Orangenabrieb. Einmal kurz aufkochen.
Die Orangensahne durch ein Sieb in einen ISI füllen und mit zwei Patronen aufschäumen. Gut schütteln und einige Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Anrichten:

Die Suppe auf 4 Tassen verteilen. Auf jede Tasse etwa einen El Orangensahne aufspritzen, je einen Knuspertaler dazu legen und servieren.

Kommentare:

  1. Hallo Wolfgang.
    So einfach und dennoch so raffiniert, dass Aromenspiel würde ich jetzt, ja, auch noch um diese Uhrzeit sehr sehr gerne auf meiner Zuge tanzen lassen. Das Kokosknusper kann ich mir sehr gut dazu vorstellen, dass leichte britzeln des Piment d‘ Espelette klasse, vielen, vielen Dank für dein erneut Traumhaften Blogeintrag und deine Mühe!
    Der kleine Finger geht da ganz von allein mit hoch, lächel.
    Viele Grüße,
    Jesse Gabriel

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Wolfgang,

    ohhhhh wie köstlich und so hübsch anzusehen: tolle Suppe und großartige Idee.
    Ich hoffe wir sehen uns zur Benotung des Kochevents von Frau Bunt kocht.

    Gemackige Zeit bis dahin mit kulinarischen Grüßen,
    aus Potsdam Katrine

    AntwortenLöschen