Donnerstag, 12. Februar 2015

roh. Kohlrabi, Apfel und Gorgonzola



Mehr Salat möchte ich machen. Der kommt bei mir in der letzten Zeit zu kurz. So habe ich direkt Mittwoch angefangen und einen kleinen Rohkostsalat  gemacht. Der Salat ist durch den Gorgonzola schön würzig geworden, überhaupt ist der Salat recht kräftig im Geschmack. Der Apfel ist wichtig als süße Komponente, man könnte aber sicherlich auch eine Birne nehmen.

Kohlrabi-Apfel-Salat Gorgonzola

Zutaten für 2:

1 Kohlrabi
1/2 Apfel
4 Radieschen
50 g Gorgonzola
2 El Traubenkernöl
2 El Zitronensaft
1/2 Tl Senf
Salz
Eine Prise Zucker
Melange blanc
2 El Sahne
1 El Schafjoghurt
2 El Pinienkerne
Rettich Sprossen

Zubereitung:
Aus dem Traubenkernöl, Zitronensaft. Senf, Zucker, Salz und einer Prise Melange blanc ein Dressing anrühren.
Die Kohlrabi schälen und in etwa 5-6 mm dicke Scheiben schneiden, dann in sehr dünne Streifen. Die Kohlrabistreifen ins Dressing geben. 
Den halben Apfel abwaschen und nochmals halbieren, in sehr dünne Scheiben schneiden und ebenfalls zum Dressing geben. Die Kohlrabistreifen und die Apfelscheiben etwa 30 Minuten darin marinieren.


Kohlrabi-Apfel-Salat Gorgonzola

Den Schafjoghurt mit der Sahne schön glatt verrühren und nach den 30 Minuten mit in die Schüssel füllen. 
Die Radieschen abwaschen und klein schneiden, ich habe teilweise Stifte und teilweise dünne Scheiben gemacht.
Alles gut miteinander vermischen.
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten.
Die Sprossen gut abwaschen.

Anrichten:

Den Salat auf zwei Teller verteilen. Die Pinienkerne und die Sprossen darüber streuen. Den Käse in Streifen schneiden und über dem Salat zerbröseln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen