Seiten

Donnerstag, 14. Mai 2015

roh: Kohlrabi-Ravioli mit Thunfischfüllung



Seit neuestem habe ich ja eine recht gute Aufschnittmaschine und habe damit auch schon rohe Kohlrabi schön dünn aufgeschnitten. Jetzt bin ich einen Schritt weiter gegangen und habe Kohlrabi - Ravioli gemacht. Die sind mit Thunfisch, Quark und Joghurt gefüllt, dazu eine Radieschen-Vinaigrette mit Petersilie, Gewürzfenchel und Schnittlauch.

Kohlrabi-Ravioli Thunfisch
Alles zusammen ergibt das eine schöne sommerliche Vorspeise oder, wenn man mehr macht, auch ein leichtes Hauptgericht. Von der Thunfischcreme bleibt ordentlich was über wenn man nur 6 - 8 Ravioli macht. Die kann man aber gut als Dip benutzen.

Zutaten für 2:

150 g griechischer Joghurt
50 g Quark
100 g Thunfisch in Öl, gut abgetropft
1 El Tomatenmark
1 Kohlrabi
3 El Sonnenblumenöl
1 El Pistazienöl
2 El Weissweinessig
1 Bund Schnittlauch
1/2 Bund glatte Petersilie
8 Radieschen
1 Tl Senf
Gewürzfenchel
Pfeffer und Salz


Zubereitung:

Den Joghurt und Quark in einem Sieb 2 Stunden abtropfen lassen.
Die Kohlrabi in möglichst dünne Scheiben schneiden. Wie gesagt, ich habe das mit der Aufschnittmaschine gemacht, es soll auch mit einem Gemüsehobel gehen. Das habe ich gelesen, aber nicht selber ausprobiert.
Aus den Kohlrabischeiben mit einem runden Ausstecher gleichmäßige Kreise ausstechen. Diese auf einen Teller verteilen und leicht salzen, etwa 30 Minuten ziehen lassen. Dadurch werden die Kohlrabischeiben weicher und lassen sich besser formen.

Den Thunfisch mit einer Gabel zerteilen und mit dem Tomatenmark, Joghurt und dem Quark vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und im Kühlschrank ein wenig durchziehen lassen.
Für die Vinaigrette das Öl mit dem Essig, Senf und Pfeffer und Salz gut verrühren. Die Radieschen waschen und 2 in dünne Scheiben schneiden, die restlichen Radieschen fein würfeln. Den Schnittlauch, die Petersilie und den Gewürzfenchel waschen. Den Schnittlauch in kleine Ringe schneiden. Von dem Gewürzfenchel einige schöne Blättchen beiseite legen, den Rest mit der Petersilie fein hacken. Die gehackten Kräuter und die gewürfelten Radieschen mit der Vinaigrette vermischen.
Kohlrabi-Ravioli Thunfisch
Das Salz von den Kohlrabischeiben abwaschen, dann 6-8 Scheiben auf ein Brett legen. Auf jede Scheibe etwa einen Tl der Thunfischcreme setzen. Jetzt darauf noch einmal eine Kohlrabischeibe legen. Diese vorsichtig mit den Fingern andrücken und die Lauft herausdrücken, das ist ein wenig fiselig, aber die Ravioli halten besser.

Anrichten:
Mit einem Pfannenmesser die Kolrabi-Ravioli auf zwei Teller setzen. Die Radieschenvinaigrette darüber verteilen. Mit dem verbliebenen Gewürzfenchel und en Radieschenscheiben dekorieren.

Kommentare:

  1. Tolle Idee, das werde ich bald einmal nachmachen...

    AntwortenLöschen
  2. tolles rezept! das müßte man doch mit gurken- oder zucchinischeiben auch gut machen können?

    AntwortenLöschen