Seiten

Mittwoch, 19. September 2012

Carpaccio von der Roten Bete mit Birnensalat

Morgens mit der ersten Tasse Kaffee schau ich in meinen Blog und was in den anderen Blogs so veröffentlicht wurde, dafür nehme ich mir die Zeit, etwa 10 Minuten, jeden Morgen, bevor ich ins Büro fahre.
Heute habe ich den Beitrag von Chef Hansen gesehen und die Bilder der Roten Bete haben mir wirklich gefallen, die sind gut gelungen. 
Da ich noch zwei frische Rote Beten im Kühlschrank hatte musste ich heute auch was damit machen, nach dieser Anregung. 
In der neuen Saveurs hatte ich ein Rezept für ein Carpaccio von der Roten Bete gesehen und habe dann auch eine Carpaccio gemacht, mit Birnensalat, Gorgonzola und Walnüssen:


Das war eine schöne Vorspeise vor einem Pfifferling - Risotto, das ich demnächst einstellen werde.

Zutaten für 2:


  • 1 kleine Rote Bete
  • 1 El Mandelöl
  • 1 El Kirschessig oder anderer roter Essig




  • 1 Birne ( Gute Luise)
  • 1 Tl Mandelöl
  • 1  El Rapsöl
  • 1 El Apfelessig (Gölles)



  • 6 Walnüsse
  • 2 El Gorgonzola
  • Pfeffer und Salz


Zubereitung:
Die Rote Bete schälen und in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. In einen tiefen Teller legen und mit dem El Mandelöl, Kirschessig oder einem anderen roten Essig beträufeln und mit Salz bestreuen, etwa 1 Stunde marinieren lassen.

Die Birne schälen und ziemlich klein würfeln. Aus dem restlichen Öl, Apfelessig, Pfeffer und Salz ein Dressing rühren und die Birnenwürfel darin marinieren.

Die Walnüsse knacken und grob hacken, den Gorgonzola grob zerpflücken.
Die Rote Bete Scheiben auf zwei Teller verteilen, den Birnensalat darauf verteilen, ebenso die Walnüsse und den Gorgonzola.
Als kleine Vorspeise oder Amuse servieren.

Kommentare:

  1. Das sind genau die Vorspeisen, die ich liebe :-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, schön wenn ich deinen Geschmack getroffen habe, uns hat das auch gut gefallen

    AntwortenLöschen