Seiten

Sonntag, 7. Juni 2015

gegrillt: Rippenstück vom Bunten Bentheimer




Bei Zorra ruft Sandra von From Snuggs Kitchen  zum Blogevent it's BBQ-time auf und irgendwie wollte ich da auch mitmachen. Nur ist meine Grillausrüstung eher aus der Steinzeit und entspricht keinesfalls den heutigen Ansprüchen, das wird sich zwar ändern, aber erst nach dem Urlaub und dann ist das Event schon vorbei.
Also ich hatte das schon fast abgeschrieben bis ich im Auto ein Rezept von Helmut Gote hörte. Schweinebauch, konfiert 24 Stunden in Olivenöl bei 80°C. Das hat mich interessiert und als er dann noch erklärte der Herr Gote das man den Bauch auch gut noch auf den Grill legen könne, da habe ich mich sofort entschlossen das mal auszuprobieren.

Herr Gote erwähnte noch das der Schweinebauch doch bitte Bio-Qualität haben sollte. Da gibt es für mich nicht so viele Quellen. Also habe ich mich beim Scholtenhof nach Bauch erkundigt, Bauch wäre da, aber nur vom Bunten Bentheimer?¿ Nur vom Bunten Bentheimer ? Ich erklärte das mich das aber freuen würde wenn ich das Fleisch bekommen könnte. Das sei aber sehr fettreich, ich sollte mir das doch einfach mal anschauen.
Gut, also das Bunte Bentheimer Schwein ist eine ältere Schweinerasse die im 20 Jahrhundert fast ausgestorben wäre wenn nicht wenigsten ein Züchter an ihr festgehalten hätte. Sie ist wohl immer noch vom aussterben bedroht. Stand 2014 gab es in Deutschland 410 Sauen und 90 Eber und noch mal 400 Tiere in Holland. 
Sein Nachteil war das es nicht so mageres Fleisch lieferte wie es in Deutschland zu Zeiten des Wirtschaftswunders und bis gefragt ist. 
Gut also ich bin zum Scholtenhof gefahren und habe mir den Schweinebauch angesehen und der war wirklich sehr fetthaltig mit nur einem wenige Millimeter dünnen Fleischstreifen in der Mitte. Aber man hatte mir eine schönes Rippenstück herausgelegt und das sah genauso aus wie ich es mir gewünscht habe, also das kam mit.

30 Stunden hat die Zubereitung gedauert, war aber nicht viel Arbeit, weil das Stück ja 24 Stunden konfiert wird und so hatten wir am Feiertag einen schönen Sonntagbraten.


Rippenstück vom Bunten Bentheimer
Wenn man den Rippenbraten wirklich Sonntag zu Mittag essen möchte sollte man Samstag früh damit beginnen.

Zutaten für 4:
1600 g Rippenstück vom Bunten Bentheimer
1 Liter Olivenöl
3 Zweige Rosmarin
5 Zweige Thymian
2 Knoblauchzehen
2 frische Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das Fleisch von allen Seiten mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer einreiben.
Den Backofen auf 80°C vorheizen
Das Fleisch in einen möglichst kleinen Topf legen. Wenn der Topf zu groß ist steigt der Olivenölverbrauch sehr an. 
Die Kräuter waschen und kurz trocknen, zum Fleisch geben und so mit Olivenöl auffüllen, das das Fleisch vollständig damit bedeckt ist.
Einen Deckel auflegen und den Topf in den Backofen stellen und dort 24 Stunden das Fleisch konfieren.

Dann das Fleisch aus dem Topf heben und abkühlen lassen.
Das Öl filtern.

Das Fleisch habe ich vor dem Anrichten noch etwa 3 - 4 Minuten auf beiden Seiten auf den Holzkohlegrill gelegt, so bekommt es noch mal etwas mehr Aroma.
Dazu gab es ein wenig Salat, gebackene Rosmarinkartoffeln und Sour Creme mit Schnittlauch.

Kommentare:

  1. Was für ein Knaller! Ich bin wirklich schwer begeistert und werde mir das direkt mal für eine der nächsten Grillrunden vormerken :)

    Buntes Bentheimer bekomme ich hier nicht, aber sicherlich ein gutes Stück Fleisch von meiner Odenwälder Quelle. Ich werde auf alle Fälle berichten.

    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag zum Event!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Rezept, kommt auf meine Nachkochliste.... und so schön einfach in der Vorbereitung....

    AntwortenLöschen