Seiten

Mittwoch, 17. Juni 2015

Rinderkotelett gegrillt, mit Spargel und Queller



Es gibt ja Kombinationen die mag ich mehr als andere. Eine davon ist grüner Spargel mit Queller ( oder auch Salicornes genannt). Bisher habe ich ein solches Gemüse immer nur zu Fisch oder zu Jakobsmuscheln gemacht. 
Heute gibt es dazu Fleisch, genauer ein Rinderkotelett. sowie gekräuterte neue Kartoffeln. Das Fleisch habe ich, wie man so schön sagt "rückwärts" gegart. Also erst einen Stunde im Backofen bei 80°C, dann 3 Minuten von jeder Seite auf den heissen Holzkohlegrill. Da hat das Fleisch dann noch ein wenig zusätzliches Aroma erhalten. Natürlich kann man es auch in einer Pfanne braten.


Rinderkotelett, Spargel, Queller und Kräuterkartoffeln


Zutaten für 2:

1 Rinderkotelett ( etwa 400g)
1/2 Bund grüner Spargel
200 g frischer Queller
500 g kleine neue Kartoffeln
Petersilie, Schnittlauch, Liebstöckel und Dill, feingehackt
Pfeffer und Salz
Butter

Zubereitung:

Das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Von allen Seiten gründlich mit etwas Salz einreiben. Den Backofen auf 80°C erwärmen. Das Fleisch in den Backofen stellen und etwa 1 Stunde dort garen lassen.

Die Kartoffel gründlich waschen und leicht abbürsten, das die Schale schön sauber ist. Dann in reichlich Salzwasser etwa 10 Minuten kochen, abschütten und abschrecken.

Den Spargel putzen, waschen und in etwa 5-6cm lange Stücke schneiden. Den Queller waschen und etwaige unschöne Stängel entfernen. Den Spargel in etwas heisser Butter 2-3 Minuten anbraten, dann den Queller zufügen und nur kurz erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Etwas Butter in einer Pfanne erwärmen und die Kartoffeln darin leicht anbraten.

Rinderkotelett mit Sparel, Queller und Kräuterkartoffeln
Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und von beiden Seiten etwa 3 Minuten grillen oder in einer Pfanne anbraten. Etwas Pfeffer darüber mahlen und noch etwa 5 Minuten ruhen lassen.

Die Kräuter zu den Kartoffeln geben und die Pfanne so lange schwenken, bis die Kartoffeln mit den Kräutern von allen Seiten überzogen sind. Ich habe etwa die gleiche Menge Petersilie und Schnittlauch genommen, je 2 EL,  vom Dill und Liebstöckel deutlich weniger, der Liebstöckel dominiert sonst schon sehr den Geschmack.

Anrichten:
Das Spargel-Queller-Gemüse auf zwei Teller verteilen. Das Fleisch in dicke Scheiben schneiden und auf das Gemüse legen. Dazu 3-4 Kartoffel setzen und servieren.

Kommentare:

  1. Kommt wie gerufen, es gibt Rinderkotelett vom Hohenloher Weiderind diese Woche im Angebot!

    AntwortenLöschen
  2. Queller zum Rind - das habe ich auch noch nie ausprobiert. Eine gute Idee, die sicher auch in meiner Küche Einzug halten wird.

    AntwortenLöschen