Seiten

Dienstag, 31. Mai 2011

Pfirsich - Melonen - Kaltschale

Für den Sonntagsnachtisch wollte ich noch das Rezept nachliefern, denn der Nachtisch hat uns Spaß gemacht und gut geschmeckt, da war es hier ja auch noch schön warm.
Es ist so, das ein Schoko Nachtisch bei uns nicht so gut ankommt und so habe ich für den Sommer einen leichten, fruchtigen Nachtisch gesucht. 
Ein Rezept hatte ich bereits ausgesucht und es auch bei E&T eingestellt.


Die Idee ist aus einem Kochbuch von Roger Vergé „Früchtezaubereien“, das habe ich mir mal vor mehr als 10 Jahren gekauft. 
Eine Kaltschale hat so etwas schönes altmodisches, finde ich und so habe ich eine weitere Variante ausprobiert. Letztendlich gefällt mir diese Version, mit den Pfirsichen noch besser als das Rezept mit Mango.
Auch für das Erdbeersorbet habe ich bei Roger Vergé nachgeschaut. Der gibt auf 500g Erdbeeren 400 ml Zuckersirup, der 1 :1 aus Wasser und Zucker besteht, das empfinden wir als viel zu süß. Selbst die Hälfte des Sirups auf ein Pfund Erdbeeren ist noch sehr süß.


So habe ich es dann gemacht:





Pfirsich - Melonen - Kaltschale mit gekräutertem Erdbeersorbet


Zutaten für 4:
1 Charentais - Melone
4 Weinberg -Pfirsiche
1 Zitrone
80 g Zucker
1/2 Vanillestange
200 ml Champagner Sec
100 - 150 g Zucker
200 ml Wasser
500g frische Erdbeeren
1 Hand voll Zitronenverbene, 
marokkanische Minze und Zitronenmelisse
Blaubeeren, Johannisbeeren

Den Zucker und das Wasser in einen Topf geben und einmal aufkochen. Die Kräuter waschen und putzen und klein hacken und in die Zuckerlösung geben, noch einmal aufkochen und etwa 15 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb giessen und abkühlen lassen.
Die Erdbeeren waschen und putzen, sehr fein pürieren, dann durch ein feines Sieb streichen und mit der Kräuter - Zuckerlösung vermischen.
Entweder in die Eismaschine geben, oder in ein Metall - Gefäß und in den Tiefkühlschrank. Dann etwa alle 30 - 45 Minuten einmal mit dem Schneebesen durchschlagen damit sich möglichst kleine Eiskristalle bilden und gefrieren lassen ( bei mir hat es etwa 3 Stunden gedauert)
Die Melone zerteilen und die Kerne entfernen, das Fruchtfleisch auslösen und grob würfeln. Die Pfirsiche schälen ( dazu habe ich den Spargelschäler genommen, was ganz gut ging. Man kann sie auch abschrecken und dann häutet) und würfeln.
Die Zitrone auspressen und den Saft in einen Topf schütten, den Zucker zufügen und kurz aufkochen. Die gewürfelte Melone und die Pfirsiche zugeben. Das Vanillemark aus der Schote kratzen und in die Suppe geben, alles mit einem Pürierstab fein pürieren.  Die Suppe kalt stellen.
Die Beeren putzen und waschen . Etwa 2 El voll in jeweils einen Teller geben. Den gekühlten Champagner in die Suppe gießen und kurz unterrühren. Die Suppe auf die Teller verteilen. Dann jeweils einen Löffel Erdbeersorbet in die Mitte setzen und sofort servieren.


1 Kommentar:

  1. Schönes, fruchtiges, erfrischendes Dessert! Wenn jetzt noch das Wetter passen würde...

    Dummerweise steht in der FAQ zum Event, daß die Gerichte im Event-Zeitraum gekocht und gebloggt werden sollten. Sei doch bitte so lieb und denke das nächste Mal daran.

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen