Freitag, 1. November 2013

einfach: Kotelett, Speck-Kartoffeln und Meerrettich-Spitzkohl




Ein Rezept aus der Kategorie

 einfach, schnell und lecker. 

Das bekommt man in gut 30 Minuten hin, wenn man vorgegarte Pellkartoffeln vom Vortag hat, so wie ich. Zu den Kartoffeln kommt etwas klein geschnittener, geräucherter Speck, zu dem Spitzkohl ein Löffel Schmand und ein wenig Meerrettich, am besten natürlich frisch gerieben. 
Dazu ein Kotelett vom Schwein. Ich hatte das Glück und habe zwei Kotelett vom Iberico-Schwein bekommen, ich fand die sahen schon ganz hübsch aus. 










Deshalb gab es dazu nur ein wenig Salz und das „Sieben“ Gewürz vom Alten Gewürzamt.

Das Fleisch war nach dem garen noch  ganz leicht rosa und zart und wunderbar im Geschmack, also uns hat es gefallen.



Zutaten für 2:

2 Schweinekotelett
Butterschmalz
„Sieben“ Gewürz vom Alten Gewürzamt
500 g Pellkartoffeln vom Vortag
60 g durchwachsener, geräucherter Speck in 
dünnen Scheiben
Butter
1/2 Spitzkohl
El Schmand
1 Tl Meerrettich, frisch gerieben oder aus dem Glas


Zubereitung:
Den Backofen auf 80°C vorwärmen. Das Fleisch in heissem Butterschmalz von beiden Seiten etwa 2 Minuten anbraten, auf beiden Seiten mit etwas Salz bestreuen und in den Backofen stellen bis der Rest fertig ist.
In einer Pfanne etwas Butter zerlassen und den Speck in dünne Stifte schneiden. Den Speck in die Butter geben und bei geringer Hitze etwas auslassen. Die Kartoffeln vom Vortag längs vierteln, in die Speckpfanne geben, salzen und leicht anrösten.

Den Spitzkohl von den groben äusseren Blättern befreien und in dünne Streifen schneiden, den Strunk aber entfernen.
Die Streifen in reichlich kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren. Spitzkohl abschütten, abschrecken und austropfen lassen. 
Ein wenig Butter in den Topf geben und schmelzen, dann den Schmand und Meerrettich dazu, gut verrühren und die Spitzkohlstreifen darin erwärmen, mit etwas Salt abschmecken.
Auf jeden Teller ein Kotelett geben und mit „Sieben“ würzen. Dazu die Kartoffeln mit ein wenig Speck und zwei gute Löffel Spitzkohl geben und servieren.

Kommentare:

  1. wow solche kotelettes sind auch echte glückstreffer :-) sehen toll aus!

    AntwortenLöschen
  2. Für so ein schönes Kotelett lasse ich gerne manches andere links liegen....

    AntwortenLöschen