Seiten

Donnerstag, 9. Januar 2014

für abends, würziger Dip mit Feta


Manchmal brauche ich das, wenn ich abends am Mac sitze. Ich schau ja eher wenig TV sondern verbringe meine Abende am Rechner. Meist beschäftige ich mich mit Kochthemen. Entweder schreibe ich selber an meinen Blog-Beiträgen, oder schau was andere Blogs machen. Bei Facebook bin ich in einigen Kochgruppen. Oder ich lese Kochbücher. 
Ich  bekomme dann ab und doch noch einmal Hunger. Da hilft dann so ein Dip mit Gemüse dazu oder auch mit Kräckern. Natürlich kann man den Dip auch zu anderen Gelegenheiten servieren, zu gegrilltem etwa und der schmeckt auch auf Brot als Aufstrich und zu Chips. 
Wer es schärfer mag gibt eine Chilischote dazu.



Zutaten:

200 g griechischer Schafmilchjoghurt
100 g Feta
3 El Olivenöl
50 g getrocknete Tomaten
100 g Ajvar
30 g Tomatenmark
2 El Worcestershire Sauce
1 Knoblauchzehe
2 Sardellen
2 Tl Kapern
1/2 Zitrone
Salz


Zubereitung:

Die Zubereitung ist recht einfach und schnell. Joghurt, Feta, Olivenöl, Ajvar, Tomatenmark und Worcestershire Sauce in eine Schüssel geben. Die Tomaten und die Sardellen klein schneiden und ebenfalls zufügen. Die Knoblauchzehe schälen und zugeben, dazu ein Tl Kapern. Die Masse grob mit dem Pürierstab pürieren, die restlichen Kapern zugeben und mit etwas Zitronensaft und Salz abschmecken. Eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen und noch einmal abschmecken. Für mich ist der Zitronensaft wichtig.

Kommentare:

  1. Ohne Sardellen würde ich den Dip sofort nehmen. Ich liebe Feta-Dips. Sehr gerne esse ich sie auch auf einem frischen Baguette, das im optimalsten Fall sogar noch leicht warm ist. Jetzt habe ich Hunger ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ist was nach meinem Geschmack! Ich denke, da wären sogar die Sardellen für mich essbar.
    Gruß Chris

    AntwortenLöschen