Freitag, 27. Juni 2014

tierfreitag: Pasta mit Hirschhornwegerich und Portulak


Tierfrei kochen und das dann auch noch gut und schmackhaft ist für mich nicht so einfach. Deshalb gab es jetzt auch schon länger kein Rezept für den Tierfreitag hier eingestellt. 
Gerade der Verzicht auf Milch und Milchprodukte fällt mir schwer.
Jetzt gibt es mal wieder ein Rezept. Pasta mit Gemüse. Hier auf Usedom gibt es nämlich einen Bauern, der wunderbares Gemüse und Salat hat, aus Bio-Anbau. Wenn ich es richtig im Kopf habe bestellt er seine Felder sogar noch mit einem Pferd.
Ich habe sonst kein Gemüse mit so viel Geschmack und Aroma bekommen, das unterscheidet sich deutlich von dem was ich sonst in Duisburg kaufen kann.

Pasta Trofie, Hirschhornwegerich, Portulak, Dicke Bohnen, Tomatenpesto
So habe ich dann am Mittwoch frische Dicke Bohnen, Portulak und Hirschhornwegerich gekauft. 
Dazu gab es Pasta Trofie und ein fertiges Tomaten-Nuss-Pesto. Das Pesto besteht nur aus getrockneten Tomaten,Walnüssen, Rapsöl, Knoblauch und Salz.


Das ergab dann ein schnelles Pastagericht mit viel Geschmack und schönem Aroma und dazu noch tierfrei. Wir hatten dabei nicht das Gefühl auf etwas zu verzichten.

Zutaten für 2:

160 g Pasta Trofie
Olivenöl
2 El Tomatenpesto mit Nüssen
200 g Dicke Bohnen, gepalt
50 g Hirschhornwegerich
50 g Portulak
Pfeffer und Salz

Zubereitung:
Die Nudeln in reichlich Salzwasser sehr knapp gar kochen und abschütten.
In der Zwischenzeit die dicken Bohnen kurz aufkochen, abschütten und abschrecken. Die Kerne aus den grauen Häuten drücken. Den Hirschhornwegerich und den Portulak gründlich putzen und waschen. Dann auf einen Küchenkrepp abtropfen lassen.

Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und erwärmen, die Bohnenkerne darin noch 3-4 Minuten andünsten.
Das Tomatenpesto und 2 El Olivenöl in einen Topf geben, vorsichtig erhitzen und gut miteinander verrühren.
Den Portulak mit dem Hirschhornwegerich in die Pfanne zu den Bohnen geben und vorsichtig wenige Minuten erwärmen, vom Herd nehmen bevor das Gemüse zusammen fällt. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pasta Trofie,Hirschhornwegerich, Portulak, Dicke Bohnen
Die Pasta in den Topf mit dem Pesto geben und alles gut miteinander vermischen.

Die Nudeln auf zwei tiefe Teller verteilen, darauf das Gemüse legen und servieren.

Kommentare:

  1. Hirschhornwegerich kannte ich noch nicht und habe erst einmal intensiv gegoogelt. Interessant, sehr interessant - was es nicht alles gibt. Um die frischen dicke Bohnen beneide ich Dich.
    Grüsse von Toettchen

    AntwortenLöschen
  2. Hirschhornwegrich kannte ich auch noch nicht. Nach dem Foto auf Wikipedia kommt er mir aber dann doch sehr bekannt vor. Wie ich sehe, bin ich doch nicht so ein Wildkräuterprofi wie ich dachte. Wenn ich Deinen schönen Teller sehe bekomme ich gleich wieder hunger. Danke für diese Inspiration.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen