Seiten

Sonntag, 15. Januar 2012

gebacken, einfaches Brot

Backen ist nicht so meine Lieblingsbeschäftigung in der Küche, warum kann ich noch nicht einmal sagen.
Trotzdem würde ich gerne ein einfaches Brot backen, das man wenn Gäste kommen auf den Tisch stellen kann oder das man mal zu einem Salat essen kann.
Es sollte schon etwas eigenen Geschmack haben, also nicht nur aus weißem Mehl sein, ich wollte es jedoch auch nicht mit Gewürzen oder Oliven / Tomaten würzen. Es sollte neutral sein vom Geschmack.


So habe ich dann ab und an mal mit Hefeteig aus verschiedenem Mehl rumprobiert. Bisher waren die Ergebnisse nicht so das sie mir gefallen hätten, manches war schlicht nicht zu essen. 
Nun habe ich eine Zubereitung gefunden die uns gefallen hat zum Salat und, die man auch gut zum Käse essen kann.


Gestern habe ich dann 400 g Bio - Weizenmehl 405 und 200 g Weizen - Vollkornmehl miteinander vermengt. Dann 1/2 Würfel Hefe in etwa 150 ml Milch aufgelöst mit einem Tl Zucker. Ins Mehl eine Vertiefung gemacht, die Milch hineingegeben und mit etwas Mehl abgedeckt.
Das habe ich in der Küche etwa 30 Minuten gehen lassen.


Dann kamen 2 El Rapsöl und ein Tl Salz hinzu und etwa 150ml Wasser, das habe ich dann mit der Maschine gründlich verknetet und nach und nach noch vorsichtig weiteresWasser zu gegeben bis der Teig einen Klumpen bildet. Den habe ich in der Küche ruhen lassen bis er deutlich aufgegangen war, was fast 1,5 Stunden dauerte. 


Danach habe ich den Teig nochmal mit der Hand durchgeknetet, wieder in die Schüssel gegeben , mit einem feuchten Tuch abgedeckt und im Keller über Nacht ziehen lassen. Heute Morgen habe ich den Teig dann wieder in die Küche geholt und gut eine  Stunden gehen lassen. 


Noch einmal durchgeknetet und zwei Brotlaibe geformt und auf ein geöltes Backblech gelegt. Wieder mit einem Tuch abgedeckt und wieder 2 Stunden gehen lassen. 


In der Zwischenzeit habe ich den Backofen auf 220°C vorgeheizt.




Mit meinem dünnen Ausbeinmesser habe ich einen tiefen Längsschnitt ins Brot gemacht, es in den Backofen geschoben und etwa 25 Minuten backen lassen:


1 Kommentar:

  1. Respekt! Das schaut klasse aus ... und ich denke, es hat auch geschmeckt.

    Ich will 2012 mehr Brot backen ...

    http://touche--a--tout.blogspot.com/2011/12/sauerteig-oder-ich-ube-mich-in-geduld.html

    AntwortenLöschen