Seiten

Sonntag, 22. Januar 2012

weiß, Skrei auf Blumenkohlpüree

Malen nach Farben kannte ich ja, doch kochen nach Farben ist mir neu und ich finde die Idee sehr reizvoll. Die ist natürlich nicht von mir sondern von Highfoodality und so gibt es ein Dauerevent mit Kochbuch.


Mir gefällt das und so habe ich auch was versucht, skrei, den es jetzt schon gibt auf Blumenkohl, dazu ein wenig Porree.




Ein sehr reduziertes Gericht was uns jedoch sehr gut geschmeckt hat. Die Farbvorgabe zwingt dazu zu reduzieren und so braucht es wenig Zutaten für diese Vorspeise 






Zutaten für 4:



  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 200 ml Milch
  • Macis
  • 350 g Skrei auf der Haut
  • 1 Stück Porree
  • Butter
  • Rapsöl
  • Salz

Zubereitung:



Den Blumenkohl in kleine Röschen zerteilen und die Strünke gründlich entfernen, ich glaube das er dann nicht so nach Kohl schmeckt. einige Röschen beiseite legen. 
Die Milch mit etwas Wasser aufkochen, salzen und den restlichen Blumenkohl sowie die Macis zufügen und weich kochen, dauerte bei mir etwa 15 Minuten. Den Blumenkohl abschütten und abtropfen lassen. 75 g Butter in dem Topf zerlassen, den Blumenkohl zugeben und fein pürieren, warm halten.

Die restlichen Röschen mit einem Messer fein hacken.

Den Fisch in 4 Stücke teilen und in brauner Butter etwa 4 Minuten auf der Hautseite anbraten, dann in den auf 60°C vorgeheizten Backofen stellen und 10 Minuten ziehen lassen.

Das Stück Porree putzen und längs teilen , dann ich sehr dünne Streifen schneiden und in etwas heißem Rapsöl 2 - 3 Minuten dünsten und mit Salz abschmecken.

Auf den Teller ein wenig Blumenkohlpüree geben, je ein Stück Fisch dazu legen. Den Fisch mit Salz würzen und rohem Blumenkohl bestreuen, ringsherum die Porreestreifen verteilen, dann sieht es so aus:










1 Kommentar:

  1. Schon wieder so was Leckeres ... und farblich perfekt zum Event ...

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen