Mittwoch, 2. April 2014

Brunnenkresse-Spargelsalat mit Orangendressing



Brunnenkresse muss ich hier im westlichen Ruhrgebiet, also in Duisburg - Rheinhausen vorbestellen, sonst bekomme ich die nicht. Letztes Wochenende hatte ich zwei Bund bestellt und so gab es zweimal Brunnenkresse. 
Am Sonntagmittag nur einen kleine Salat mit frischem niederrheinischen Spargel ( aus dem Zuchthaus würde Frau K sagen ), roter Rauke, Wachteleigelb, Bio-Garnelen und einem Joghurt-Orangen-Dressing. Dazu einige Scheiben selbst gebackenes Brot und wir hatten ein schönes Mittagessen.

Abends gab es dann die Hauptmahlzeit mit Brunnenkresse-Ravioli, dieses Rezept kommt dann am Sonntag.

Zutaten für 2:

8 Stangen weißer Spargel
1 Bund rote Rauke
1/2 Bund Brunnenkresse
8 Wachteleier
12 Bio-Garnelen

3 El Traubenkernöl
Saft einer Orange
2 El Joghurt
3 El Gurkenessig
1 Tl grober Senf
Melange Blanc
Salz


Den Spargel schälen und bissfest garen, ich habe den nur in reichlich Salzwasser gelegt, einmal aufkochen und dann bei Stufe 1 noch etwa 10 Minuten ziehen lassen. Den Spargel gut abtropfen lassen und in etwa 4 gleiche Teile teilen.
Die Brunnenkresse putzen und waschen, ebenso die rote Rauke. Beides in einer Salatschleuder gründlich trocken schleudern.
Die Wachteleier in kochendem Wasser etwa 6 Minuten kochen, die Schale und das Eiweiß abpellen, das die festen Eigelbkerne übrig bleiben.

Für das Dressing den Orangensaft auf die Hälfte einkochen und abkühlen lassen. Mit dem Traubenkernöl, Joghurt, Gurkenessig, Senf, Melange Blanc und etwas Salz verrühren.


Die Garnelen schälen, entdarmen und in etwas Öl etwa 3 Minuten braten, vorsichtig warm halten.

Die Rauke und Brunnenkresse auf zwei Teller verteilen. Spargel, die Eigelbe und Garnelen darauf legen, über alles das Dressing verteilen und mit einem Stück Brot servieren.


1 Kommentar:

  1. und wo ist das Brot zu diesem wunderbaren Salat? Freche Frage, ich weiß... trotzdem, ich bin neugierig.

    AntwortenLöschen