Seiten

Mittwoch, 23. Mai 2012

vegetarisch, Gnocchi mit Safransauce, Erbsen und Shiitake

Es gab vegetarisches, nicht weil ich Vegetarier oder Veganer werden möchte, nein ich mag Fleisch gerne essen. 


Doch es reizt mich auch etwas vegetarisches zu kochen und trotzdem das Gefühl zu haben ein vollständiges Gericht gegessen zu haben, ohne das es irgendeinen "Fleischersatz" gab. 
Außerdem glaube ich das es für mich richtig ist ab und an auch mal fleischlos zu essen. 
























Ich hoffe es ist mir mit diesem Gericht gelungen ein vollständiges vegetarisches Gericht zu kochen.  
Als Vorspeise gab es einen Tomatensalat mit Oliven, Frühlingszwiebeln und Mozzarella.


Zutaten für 4:

  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 130 g Mehl
  • 15 g Kräuter ( Petersilie,
  • Schnittlauch, Estragon und Dill)
  • 400 ml Gemüsefond
  • 100 ml Sahne
  • 30 g Ziegenfrischkäse
  • 1 Tütchen Safran
  • Muskat
  • 500 g Erbsen
  • 200 g Shiitakepilze
  • Erbsensprossen
  • 2 Schnittlauchblüten
  • Pfeffer und Salz
  • Butter

Zubereitung:

Die Kartoffeln habe ich in der Schale gar gekocht, geschält und gründlich gestampft. Dann mit zwei Eigelb, dem Mehl und den fein gehackten Kräutern vermischt, mit Pfeffer und Salz, sowie mit frisch geriebenem Muskat abgeschmeckt. Die Gnocchi dann geformt und in reichlich Salzwasser abgekocht, abgeschüttet und in etwas Butter warm gehalten.
Dann habe ich mich um die Sauce gekümmert, den Gemüsefond habe ich auf 200 ml reduziert, mit dem Käse und der Sahne aufgefüllt und nochmal deutlich reduziert, dann mit den Safranfäden vermischt und mit Muscat, Pfeffer und Salz abgeschmeckt.

Die Pilze habe ich nur in etwas Butter gebraten und mit Salz gewürzt, die Erbsen natürlich gepalt und dann in Butter gedünstet und mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt.





Die Gnocchi werden auf die Teller verteilt, dann die Sauce dazu und die Pilze mit den Erbsen, dann noch die Erbsensprossen und die Schnittlauchblüten.
Beide sind nicht nur Deko, sondern auch für den Geschmack wichtig.
So ist das mit dem Safran ein Beitrag für das Safran - Koch - Event.

Kommentare:

  1. Sieht ganz toll aus, schade kann man nicht einfach durchs Internet ein bisschen naschen davon.

    AntwortenLöschen
  2. das freut mich gwexhauskoch, wenn dir das gefällt.
    Wilde Henne ich würde dir gerne was abgeben:-) das würde mir gefallen wenn ich das könnte

    AntwortenLöschen
  3. Sieht toll aus.

    Ich bin auch kein Vegetarier, aber versuche immer mal wieder vegetarische Phasen einzubauen.

    AntwortenLöschen
  4. da isst das auge mit. :-) sehr schön!

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön angerichtet! Shiitake finde ich in fleischfreien Gerichten immer toll, da sie so einen schönen fleischigen Geschmack haben :-)

    AntwortenLöschen