Montag, 28. Mai 2012

simpel, Lammnackenkarree mit Gemüsepfanne

Lammnackenkarree gab es zu kaufen, aus Irland und zwei  Stück zu insgesamt 850 g. 
Die wollte ich natürlich ausprobieren und so habe ich die gekauft. 






Bisher wusste ich noch nicht einmal das es die gibt.
Um 17 Uhr heute, habe ich beide Stücke , belegt mit ein wenig frischem Thymian und Rosmarin bei 80 °C in den Backofen getan, etwas Olivenöl habe ich darauf verteilt und in die Pfanne kam ein wenig Gemüsebrühe.
Da blieben die Stücke dann bis um 18.45 Uhr.


In der Zwischenzeit habe ich  winzige französische Drillinge etwa 8 Minuten mit Schale gekocht, abgeschreckt und Frau K hat sie auf der Terrasse gepellt, denn es war ja heute ein schöner warmer Frühsommertag. Da sind wir viel auf der Terrasse.


In einer weiteren Pfanne habe ich etwas ganz frischen Knoblauch und eine in Scheiben geschnittenen Schalotte ganz sanft und vorsichtig angedünstet, das hat  sicherlich eine viertel Stunde gedauert. 


Zwei handvoll Bohnen habe ich noch geputz, gewaschen und 10 Minuten in reichlich Salzwasser gekocht.


Drei Paprikaschoten habe ich grob gewürfelt. Eine rote Schote und zwei grüne, die grünen waren vom türkischen Markthändler, die mittleren auf dem Bild sind leicht scharf und gibt so dem Gemüse eine angenehme Schärfe. Die Paprika kommen in die Pfanne und werden weich geschmort. 




Zwei dicke Tomaten habe ich entkernt und gewürfelt, die kommen dazu, das sie ein wenig weich dünsten.


Das Lamm habe ich dann in reichlich Butterschmalz von beiden Seiten angebraten und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Dann habe ich es nochmal 10 Minuten im ausgeschaltetem Backofen ziehen lassen.


Zwischenzeitlich habe ich die Bohnen und die Kartoffeln zum Gemüse gegeben und mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt.


Das Fleisch habe ich in Scheiben geschnitten und auf dem Gemüse serviert:

Kommentare:

  1. Ein richtiges Frühsommeressen - wunderbar! Draussen sitzen und geniessen, was will man mehr.

    AntwortenLöschen
  2. Lammcarée ist ein Schmaus - das gabs dieser Tage auch. Allerdings vom einheimischen Lamm. Lammnackencarrées habe ich hier noch nicht gesehen - ich werde die Augen aufhalten. Deines sieht auch ganz herrlich zart-rosa aus!

    AntwortenLöschen
  3. Perfekt gegart, sehr appetitlich angerichtet. LG Inka

    AntwortenLöschen