Seiten

Sonntag, 2. März 2014

aromatisch: Vadouvan-Linsen mit Kasiergrant, Rote Bete und Queller



Tina von Lunch For One hat bei zorra zum Blogevent mit dem Thema „Linsen“ aufgerufen.
Ich mag Linsen und hatte noch Kaisergranat im Eis, dazu ein für mich neues Gewürz im Schrank: Vadouvan. Vadouvan ist eine indische Gewürzmischung. 
Rote Bete mit ihrem erdigen Geschmack wollte ich auch dabei haben und Queller. Also habe ich aus diesen Zutaten ein kleines Gericht gemacht.


Zutaten für 4:

16 Kaisergranat
120 g kleine Berglinsen
200 ml Krustentierfond
200 ml Sahne
Vadouvan
4 Rote Bete
4 g Agar Agar
2 El Rapsöl
1 El Birnenbalsam-Essig
100 g Queller
Bronzefenchel
Butter, Rapsöl
Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Die Linsen in etwa 25 Minuten gar kochen, so das sie noch ein klein wenig Biss haben. Rote Bete mit Schale gar kochen. Zwei davon sehr weich, zwei eher knackig lassen.
Die Rote Bete schälen, die beiden weicheren Knollen mit etwa 100 ml Wasser fein pürieren. Die Rote Bete durch ein Sieb streichen. Es sollte etwa 300 ml Flüssigkeit ergeben.  Das Agar Agar mit etwa 100 ml Wasser 2 Minuten aufkochen und unter die Rote Bete rühren. Den Saft in eine flache Schale  gießen und im Kühlschrank fest werden lassen.
Die restlichen beiden Rote Beten in feine Würfel schneiden. Aus dem Rapsöl, dem Essig mit Pfeffer und Salz eine Vinaigrette anrühren, die Rote Bete - Würfel darin marinieren

Die Sahne mit dem Krustentierfond in einem kleinen Topf aufkochen und ein klein wenig einkochen lassen. Am Ende das Vadouvan zugeben , noch einmal aufkochen und etwas ziehen lassen. 
Die Sauce durch ein Sieb abseihen, mit Salz abschmecken. Mit dem Vadouvan muss man ein wenig rumprobieren, ich hatte einen halben Tl voll genommen, Frau K war das schon etwas zu viel Aroma, mir hat das so gut geschmeckt.

Den Queller putzen und unter fliessendem Wasser abwaschen, abtropfen lassen. In eine Pfanne mit etwas heisser Butter erwärmen, nicht braten.
Die Kaisergranat putzen und in etwas Öl 1-2 Minuten anbraten, mit Salz würzen.

Anrichten:
Die Linsen in etwas Butter vorsichtig erwärmen. Mit einem Ausstecher aus dem Rote-Bete-Gel runde Scheiben ausstechen. Jeweils 2 Scheiben auf jeden Teller setzen. Darauf jeweils 2 Kaisergranat setzen. Die Linsen und den Queller darum setzen. Die Sauce aufschäumen und über die Linsen und Queller verteilen. Dazu einige kleine Zweige frischen Bronzefenchel verteilen.


Blog-Event XCVI - Linsen (Einsendeschluss 15. März 2014)

Kommentare:

  1. Ich weiss gar nicht, wo ich zuerst beginnen soll, meiner Begeisterung Ausdruck zu verleihen. Da ist zunächst mal deine Art des Anrichtens, die mich beeindruckt. Dann verwendest du Zutaten, wie z.B. Kaisergranat, die ich über alles liebe und dann experimentierst du mit Vadouvan, das ich bisher lediglich zum Reiswürzen verwendet habe. Damit ich keine deiner weiteren Kompositionen verpasse, habe ich mich gleich mal abonniert.

    AntwortenLöschen
  2. Ein mir bisher unbekanntes Gewürz entdeckt und wie schon so herrlich beschrieben einfach nur ein umwerfender Teller. Wann darf ich vorbei kommen?

    Danke fürs mitmachen!

    AntwortenLöschen
  3. Ui, die Teller sind ja herrlich angerichtet! Arbeitest du heimlich in einem 5 Sterne Restaurant????

    AntwortenLöschen