Seiten

Freitag, 13. April 2012

Vorspeise: Scholle und Speck, Spargel und Sauerampfer

Der Gärtnerblog ruft wieder zu einem Kochevent: Thema Sauerampfer, das reizt mich, denn  Sauerampfer benutze ich noch nicht lange und im Garten tut sich der Sauerampfer noch schwer, es scheint noch etwas zu kalt hier zu sein. 
Für mein Rezept habe ich daher auch Blutampfer dazu genommen, als Ergänzung und Sauerklee, der schon besser kommt.

Herausgekommen ist eine leichte Vorspeise mit Scholle und Speck und Spargel mit Sauerampfer:














Zutaten für 2:

  • 1 Scholle
  • 2 Scheiben Speck, durchwachsen, geräuchert
  • 6 Stangen Spargel
  • 1 Bund Sauerampfer
  • einige Blätter Blutampfer
  • 3 Blätter Bärlauch
  • etwas Sauerklee
  • 3 El Schmand
  • 1 El Joghurt
  • 2 El Rapsöl
  • 1 El Weißweinessig
  • Pfeffer und Salz
  • Butter





Zubereitung:
Die Scholle vorsichtig filetieren und die Filets säubern. Den Speck fein würfeln und anrösten.
Der Spargel wird bissfest gegart, wobei ich mir bei dem Rezept auch gebratenen Spargel gut vorstellen könnte.
Die Kräuter waschen und putzen, jeweils einige Blätter beiseite legen für den Salat, die restlichen Blätter mit dem Schmand, Joghurt, Rapsöl und Essig fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwa 30 Minuten ziehen lassen.
Zwischenzeitlich die Schollenfilets in heißer Butter anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen. 
Die Filets mit dem Spargel und den restlichen Kräuterblättchen auf zwei Teller verteilen. Die Sauerampfersauce zugeben und servieren.


Auf den Bildern die Kugeln sind Melonen - Kugeln, ich fand das ganz lecker dazu, Frau K hätte lieber darauf verzichtet. Mir hat der süße Kontrast gefallen.

Kommentare:

  1. Sehr schön...Sauerampfer vermisse ich in Spaniens Süden. Den gibt's hier nicht. Es ist zu warm...

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderbares Gericht, die Scholle lacht einen gerade zu an ;)

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Eine herrliche Frühlingsspeise, die wir gestern nachbereitet und genossen haben!

    Viele liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Blutampfer mag ich auch: er ist zwar nicht ganz so sauer, aber dafür viel

    Mit der Scholle klingt das so richtig lecker!

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen