Seiten

Sonntag, 8. Juli 2012

sommerliches Dessert, Kirschparfait mit rotem Obst

Ein Dessert habe ich mal wieder versucht, die gibt es in meinem Blog ja nicht zu zahlreich. Doch im Sommer wenn es frische Beeren gibt essen wir so etwas gerne.  Und zorra hat in einem Kommentar geschrieben das ich mehr Nachspeisen basteln sollte. Das hat mich gefreut und wenn zorra sich das wünscht.....mache ich das doch gerne.


Zutaten für 4:
Kirschparfait:
  • 300 g süße Kirschen
  • 3 Eigelb
  • 70 g Zucker
  • 250 g Sahne
  • 2 El Amaretto

Mandelplätzchen:
  • Blätterteig
  • 20 g Zucker
  • 40 g Mandelblättchen
  • 1 Eigelb

Beeren:
  • 200 g Erdbeeren
  • 100 g Süßkirschen
  • 200 g Himbeeren
  • 200 g rote Johannisbeeren


Erdbeercoulis:

  • 200 g Erdbeeren
  • 1 Orange
  • 60 g Zucker
  • 1 kleiner Zweig Estragon
  • 2 El Orangenlikör

Zubereitung:
Samstag habe ich das Kirschparfait gemacht. Die Kirschen werden gewaschen, entkernt und grob püriert.
Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig aufschlagen, bis das Eigelb heller wird. Dann die Kirschen unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.
Die Masse kommt dann in den Tiefkühler.
Für die Plätzchen den Blätterteig dünn ausrollen, dann Taler oder Dreiecke ausschneiden. Etwas Eigelb verrühren und auf den Blätterteig pinseln. Die Mandelblättchen etwas kleiner hacken, mit dem Zucker vermischen und auf dem Blätterteig verteilen.
Die Teigstücke auf ein Backblech mit Backpapier geben, noch ein Bachpapier oben auf legen und mit einem weiteren Backblech beschweren. Den Backofen auf 170°C vorheizen und den Blätterteig etwa 15 Minuten backen, das obere Backblech runter nehmen und das Backpapier und noch drei Minuten backen.
Auskühlen lassen.
Die Beeren putzen und waschen.  Den Zucker in einem Topf karamellisieren. Die Orange auspressen und den Saft zu dem Zucker geben, Vorsichtig das kann ordentlich spritzen, weil der Zucker sehr heiss wird. Der Zucker sollte wirklich nur goldbraun werden, wenn er dunkler wird ist er bitter. Den Estragon in die Flüssigkeit geben und alles auf die Hälfte einkochen, dann den Orangenlikör zufügen. Den Estragon entnehmen. Den Sud abkühlen lassen. 200 g Erdbeeren fein pürieren und zu dem Saft geben, dann die Masse durch ein feines Sieb streichen.
Anrichten:
Auf jeden Teller ein Mandelplätzchen legen, darauf ein Nocken Kirschparfait.
Etwas Erdbeercoulis auf den Teller streichen und die Früchte dazu geben.

Kommentare:

  1. Okay, das sieht ja wirklich lecker aus! Und jaaa, ich würde mich auch über weitere Desertrezepte freuen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Gut ich werde mehr machen, schön das dir der Nachtisch gefällt :-)

    AntwortenLöschen
  3. nun muss ich aber mal meckern, das ist kein Sorbet!

    Manfred

    AntwortenLöschen
  4. Uii, das freut mich und meinen Geschmack hast du schon wieder getroffen. Desserts sind also weiterhin willkommmen! :-)

    AntwortenLöschen
  5. @ gwexhauskoch, ich habe doch nicht geschrieben das es ein Sorbet sei, ein Parfait habe ich gemacht ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Wenn schon denn schon- ein sehr appetitliches Kunstwerk gebastelt, lieber Wolfgang!

    Meint Ninive

    AntwortenLöschen
  7. Ist noch was übrig?
    Ich würden dann eine Portion tauschen. Gegen eine Portion von meinem Erbeer-Buttermilch-Mousse...

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
  8. @ zorra, schön wennich wieder deinen Geschmack getroffen habe,ich werde auch noch mehr süsses einstellen :-)

    @ Ninive, schön das dir meine bastelei gefällt!

    @ Peter, gut ich tausche gerne, wollte doch schon immer was von dir probieren

    AntwortenLöschen