Seiten

Mittwoch, 9. November 2011

schnell gemacht, Spinatsuppe mit weichem Ei

Eine Suppe wollte sie heute, Frau K, so vorweg. Suppen mag Frau K wenn es dunkler und kälter wird sehr gerne und so habe ich geschaut was da war.


Spinat, eine ganze Tüte voll jungen Spinat, Petersilie und Geflügelfond, aber zu wenig. Rindersuppe war auch noch da im Eis, die dunkle. Creme frâiche und frische Eier  standen im Kühlschrank und warteten auf den Verzehr.


Also habe ich etwa 800ml Fond aus dem Eis aufgekocht, dann den Bund Petersilie geputzt, gewaschen und von den Stengeln befreit und zur Brühe getan.


Dann den Spinat gewaschen und etwa 250 g dazu gegeben. Alles aufgekocht und dann gründlich püriert.
Dazu etwa 100 g Creme frâiche und etwa 50 g gekochte Kartoffeln, nochmal pürieren und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.
Bei drei Eiern habe ich Eiweiß und Eigelb getrennt. Die Eigelb habe ich in kochendes Wasser gleiten lassen, dann den Topf vom Herd gezogen und die Eier ziehen lassen, wer es sehr weich mag ist in drei Minuten damit fertig, wers fester mag sollte etwa 5 Minute abwarten. Das Eigelb in einen Teller setzen, die Suppe zugeben und sofort servieren.


Das ging sehr flott und ist so auch für das Kochevent Cucina rapida geeignet.

Kommentare:

  1. Das wuerde meine Idee von gute Suppe sein:)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dzoli danke, es freut mich das sie dir gefällt

    AntwortenLöschen
  3. Die Suppe gefällt mir. Ich glaube mit ein paar Scheibchen vom weißen Trüffel darauf wird sie noch besser. Ich werde es probieren.

    AntwortenLöschen
  4. crazycook, da stimme ich uneingeschränkt zu, keine Frage.
    Wenns dir gefällt wäre es schön wenn du berichtest;-)

    AntwortenLöschen