Seiten

Montag, 12. September 2011

kalt, Vichyssoise

Im Sommer gehört diese Suppe zum festen Bestand, leider war diesen Sommer nur wenig Gelegenheit, so habe ich diese Suppe gemacht ohne das es hier besonders warm war, einfach weil der Spätsommer eine gute Zeit für eine Lauch - Kartoffelsuppe ist.







Zutaten für 6:
350g Lauch,
350g Kartoffeln,,
2 Schalotten
1l Geflügel - oder Gemüsefond,
250g Sahne,
weisser Pfeffer + Salz,
Forellenkaviar,
Petersilie oder Schnittlauch,
Butter




Zubereitung:



Die Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Lauch putzen und das Weiße in Ringe schneiden. Die Kartoffeln schälen und klein würfeln.
Die Butter in einem Topf erwärmen, die Schalotten sowie den Lauch zugeben und vorsichtig andünsten lassen. Immer wieder umrühren und keinesfalls bräunen lassen.
Die Kartoffeln und den Fond zugeben, gut verrühren und alles etwa 30 Minuten kochen lassen. Die Kartoffeln sollten weich sein. Die Suppe gründlich mit dem Mixer pürieren. Dann mit Hilfe einer großen Schöpfkelle durch ein Sieb streichen. Die Sahne mit in den Topf geben und die Suppe noch einmal aufkochen lassen. Mit frisch gemahlenem weißen Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Suppe abkühlen lassen und für wenigsten 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen, denn sie wird sehr kalt serviert. 
Die Petersilie klein hackenoder das Schnittlauch in Röllchen schneiden. Die Suppe auf Teller verteilen und auf jeden Teller etwas von dem Forellenkaviar geben. Mit der Petersilie bestreuen und  se
rvieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen