Seiten

Sonntag, 25. September 2011

modefarbe, Linsensuppe mit Steinpilzen

Linsensuppe gab es heute Mittag, mit Steinpilzen. Die habe ich mit schwarzen Linsen gemacht und was heraus kam war unschön grau. Jedoch habe ich hier, bei Fräulein Klein gelernt das Grau gerade Modefarbe ist. Also habe ich eine modische Linsensuppe gekocht. Wenn ich Fräulein Klein glaube hat sie die Farbe "stone"


Die Steinpilze dazu waren lecker und wurden von dem Linsengeschmack nicht erschlagen













































Zutaten für 2:
200 g  Le Puy oder Beluga Linsen, 
2 Schalotten, 
2 kleine, frische Lorbeerblätter, 
1 Möhre, 
1 kleines Stück Sellerie, 
2 Knoblauchzehen, 
100 g Butter, 
1 L Gemüsefond, 


100 g Sahne, 
Salz und Pfeffer, 
1 El. Senf 
etwas glatte Petersilie, 
3 El. Aceto Balsamico, 
Steinpilze.






Zubereitung:
Die Schalotten, die Knoblauchzehe, die Möhre und das Stück Sellerie sehr klein würfeln. 50 g Butter in einem Topf leicht anbräunen, das klein gewürfelte Gemüse hinzufügen und etwas mit andünsten, die Linsen hinzufügen.













Dann den Fond zugeben und alles etwa 15 - 20 Minuten kochen lassen. Vor dem Kochen noch nicht salzen. Dann durch ein grobes Sieb in einen anderen Topf gießen, dabei die Hälfte der Linsen zurück behalten, die andere Hälfte zurück in die Suppe geben.
Die Sahne zur Suppe gießen, weitere 4 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Senf hinzugeben und mit dem Stabmixer gründlich pürieren und durch ein feines Sieb passieren.



Die zurückbehaltenen Linsen mit dem Aceto Balsamico einkochen bis die Flüssigkeit verdampft ist. Die restliche Butter unterrühren und mit Pfeffer und Salz würzen
Die Petersilie fein hacken und unterheben.

Die Steinpilze in etwas Butter anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.



Die Balsamico - Linsen jeweils in einem Metallring in die Mitte eines tiefen Tellers setzen und je eine Scheibe Fleisch darauf legen. Die Suppe mit dem Stabmixer aufschäumen um die Linsen herum in die Teller verteilen und mit der restlichen Petersilie garnieren. Die Steinpilze auf den Linsen verteilen, den Ring entfernen und servieren.
 

Kommentare:

  1. Vergiß die Farbe! Das ist ´ne klasse Kombi!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claus,
    danke für die Unterstützung, nächtens gibt es Puy - Linsen, das sieht es nicht so aus :-) und schmeckt auch

    AntwortenLöschen
  3. Die Kombination finde ich auch klasse!

    Mit der Farbe ist das immer so eine Sache - ich Feigling koche am liebsten mit den einfachen roten türkischen Linsen, die werden höchstens gelb. ;-)

    Aber gut reagiert, Modefarbe. Perfekt! :-)

    AntwortenLöschen