Seiten

Mittwoch, 19. Oktober 2011

spontan, Kabeljau mit Kapernsauce und Risotto

Vorige Woche habe ich gesehen das der Fischhändler einen ganzen Kabeljau hatte von dem er dicke Koteletts verkaufte. 
Das hat mir gefallen und so habe ich am Dienstag zwei dicke Scheiben gekauft,  jede etwa 2, 5 cm dick und natürlich mit Haut und Gräten. 
Also das nachfolgende Rezept ist nicht geeignet für Menschen die Fischgräten im Essen nicht mögen, die sollten besser (fast) grätenlose Filets kaufen. 
Mit Haut und Gräten erscheint mir der Geschmack jedoch ausgepägter, intensiver. Wobei ich nicht weiß ob das wirklich stimmt.
Ich habe dann Dienstag auch schöne kleine Kohlrabi gesehen und gekauft und wollte beides zusammen machen. 
Am Mittwoch ist mir für diese Kombination nichts eingefallen und irgendwie kam die mir auch eigenartig vor.
Einkaufen wollte ich auch nicht mehr und so habe ich etwas gebastelt aus den Zutaten die vorrätig oder aus dem Garten waren. Ich habe auch nicht viel nach einem Rezept gesucht, sonder das so gemacht wie es mir in den Sinn kam, ein klein wenig mediterran angehaucht.


Das Gericht soll nicht authentisch italienisch sein, keinesfalls. 
Ich mag nur den Risotto und weiss wohl das er nicht mit einer Beilage gegessen wird. Ich mache ihn eben deutsch abgewandelt als Beilage, den Risotto.
Insofern bin ich heute nicht anspruchsvoll gewesen.


Zutaten für 2:

  • 3 Schalotten,
  • 2 Knoblauchzehen,
  • 2 Lorbeerblätter,
  • 200 ml Hummerfond, 
  • 150 ml Sahne,
  • 1 Bio - Zitrone
  • 3 Tl Kapern ( Nonpareilles),
  • 40 g getrocknete Tomaten,
  • 1 El Tomatenmark,
  • 80 g Arborio Reis,
  • 100 ml Weißwein,
  • 400 ml Gemüsefond,
  • 1 Tomate,
  • 12 Kalamata Oliven,
  • Basilikum,
  • Butter, 
  • Olivenöl,
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:
Die Schalotten und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. 
Etwa eine Knoblauchzehe und eine Schalotte in etwas Butter/Olivenöl andünsten, mit Hummerfond und Sahne auffüllen, ein Lorbeerblatt zugeben und einkochen auf etwa 200 ml.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 60°C vorheizen.
Die restlichen Schalotten und Knoblauchwürfel in einem flachen Topf in Butter/ Olivenöl andünsten. Die getrockneten Tomaten würfeln und zugeben und mit andünsten.
Den Gemüsefond erhitzen.  Das Tomatenmark zugeben und mit andünsten, dann den Reis dazu und  weiter dünsten lassen, mit dem Wein ablöschen.
Schön rühren und nach und nach den Gemüsefond soweit erforderlich zufügen und leise köcheln lassen, dabei sehr oft umrühren, das dauert etwa 20 Minuten bis der Reis gar ist.
In der Zwischenzeit den Fisch von beiden Seiten etwa 2 Minuten in Olivenöl anbraten und dann im Backofen warm halten.
Die Tomate und die Kalamata - Oliven entkernen und würfeln, etwa 3 - 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Risotto geben.
Die Zitronenschale etwa zur Hälfte abreiben und zu der Sauce geben. Das Lorbeerblatt entnehmen und die Sauce pürieren. Die Kapern abwaschen und zu der Sauce geben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronesaft abschmecken.


Das Risotto ebenfalls abschmecken und zum Schuss noch etwas Olivenöl und Zitronensaft zufügen.
Alles auf Teller geben, mit Basilikumblättchen bestreuen und servieren. 
Ich habe noch ein paar Basilikumblüten im Garten gehabt, damit habe ich den Risotto dekoriert

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen