Seiten

Donnerstag, 2. Juni 2011

Salat, trotz Ehec

An Sonn - und Feiertagen essen wir mittags, gerade im Sommer gerne Salat. Da gibt es in Zeiten der Ehec - Epidemie ja nun gewisse Einschränkungen. Da ich vor dieser Infektion einen gehörigen Respekt habe, gerade wegen der möglichen Dauerfolgen möchte ich gerade Blattsalat und Gurke nicht so gerne essen.


Ich habe mich dann ein an Rezept erinnert für einen Ratatouille - Salat aus dem Teubner "Handbuch Saucen"
Den Salat habe ich abgewandelt und heute zubereitet, ich hoffe  dass ein Infektionsrisiko nicht besteht.
wobei es ja da nun keine Sicherheit gibt.
Ratatouille - Salat


Zutaten für 4:
Für den Salat
1 rote und eine gelbe Paprika,
eine Zucchini und 
eine Aubergine, 
 2 Tomaten, 
2 Frühlingszwiebeln,
 1 Knoblauchzehe, 
1El. Balsam - Birnen - Essig,
2 El Olivenöl 
1 Tl. Zitronen - Thymianblättchen.
Für die Paprikacreme: 
1 rote Paprika,
3 hart gekochte Eier,
125 g Crème double,
2 El Olivenöl,
1El Riesling - Essig 
Salz, Pfeffer, Zucker


Zubereitung:



Die Paprika jeweils in 4 Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen und unter dem heissen Grill rösten bis die Haut Blasen wirft und schwarz wird. 
Aus dem Backofen nehmen und in einen Plastikbeutel tun und 30 Minuten abkühlen lassen, dann  die Haut abziehen. Das Fleisch von einer Paprika fein pürieren, die restlichen Paprika in  Würfel schneiden.

Die Zucchini der Länge nach teilen und in Scheiben schneiden, die Aubergine in kleine Würfel. Die Auberginen - Würfel mit etwas Zitronensaft beträufeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini - Scheiben und die Auberginenwürfel nacheinander darin anbraten bis sie bissfest sind. Mit Pfeffer und Salz würzen und aus der Pfanne nehmen , das Fett auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und das Gemüse abkühlen lassen.

Die Tomate gründlich abwaschen, die Haut abziehen, entkernen und fein würfeln. Die Schalotte und den Knoblauch würfeln und in einem El. Olivenöl anschwitzen, die Tomatenwürfel zugeben, salzen und pfeffern, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Alle Gemüse mischen und mit dem Balsam - Birnen - Essig, Zucker, Thymianblättchen und etwas bestem Olivenöl würzig abschmecken, in der abgedeckten Schüssel 30 Minuten ziehen lassen.
Für die Paprikacreme die drei Eigelb durch ein Sieb streichen. Die Crème double, Riesling - Essig und das Olivenöl unterrühren. Alles gründlich, cremig verrühren, dann die pürierte Paprika dazu geben und mit Pfeffer, Salz und etwas Zucker abschmecken.Kühl stellen.
Wenn der Salat durchgezogen ist auf Teller geben und dazu 1 - 2 El Paprikacreme. Dazu etwas Brot.
Wer mag kann noch hart gekochte Wachteleier und Garnelen dazu geben,oder eine Perlhuhnbrust in Scheiben geschnitten, wie im Teubner Handbuch Saucen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen