Seiten

Montag, 15. August 2011

Caesar Salad mit Speck und Ochsensteak

Der Metzger auf dem Markt am Samstag hatte ein solches Stück Fleisch in der Auslage liegen:

Das kannte ich vorher nicht so, er erklärte mir das sei ein Stück vom Ochsen aus dem Übergang der Lende zum Nacken und man könnte es gut kurzbraten, eben als Steak verwenden.

Für mich hat es Ähnlichkeit mit dem Nackenkotelett vom Schwein, so würde ich es eher als Kotelett bezeichnen, aber ich bin ja kein Metzger.

Dazu soll es Salat geben, es ist ja warmes Wetter vorhergesagt.
Zu dem Rindfleisch gehört für mich eher etwas deftiges und so habe ich einen Caesar Salad gemacht. Mit ordentlich Knoblauch und gebratenem Speck. Der Speck ist wichtig, er gibt dem Salat was kräftiges und soll wohl auch im ursprünglichen Rezept enthalten gewesen sein.
Ich habe den Käse auch schon einmal in die Mayonnaise gegeben und mit püriert, doch so hat es uns nicht so gut geschmeckt, es ist besser den Parmesan darüber zu hobeln

Ursprünglich wird diese Salat wohl mit Hähnchenbrust zubereitet habe ich bei Wikipedia gelesen.
Doch ich finde der verträgt auch Fleisch mit mehr Geschmack.


Zutaten für 2

2 Ochsensteaks.
1 Rosmarinzweig,
3 Thymianzweige,
2 Knoblauchzehen von jungem, frischem Knoblauch,
4 El Olivenöl zum braten,
35 g durchwachsener, geräucherter Speck,
2 Scheiben Weißbrot,
1 kleiner Kopf Romasalat8 Kirschtomaten
4 Sardellenfilets
4 El Zitronensaft
2 Eigelb
1 Tl Senf
1 El Worcestersauce
8 El Olivenöl
75ml Sahne
3 El Parmigiano Reggiano, frisch gehobelt
Pfeffer aus der Mühle grob
Salz
Fleur de sel 

















Zubereitung:


Vormittags habe ich die Kräuter gewaschen, dann den Rosmarin von den Zweigen gestreift, die Thymianblättchen ebenfalls. Etwas Olivenöl in einen Teller gegeben , eine Knoblauchzehe fein gehackt und in das Öl, desgleichen die Kräuter und alles gut vermischt. Die Ochsensteaks mit Pfeffer und Salz gewürzt und in die Marinade gelegt, abgedeckt und in den Kühlschrank gestellt. 


Nach drei Stunden die Steaks gewendet und aus dem Kühlschrank genommen, damit sie Zimmertemperatur haben.



Dann habe ich den Backofen auf 70°C vorgeheizt und etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzt, darin habe ich die Ochsensteaks von beiden Seiten je 2 Minuten angebraten und dann in den Backofen gestellt
Danach habe ich den  Salat geputzt, gewaschen und trocken geschleudert. Zu große Blätter habe ich klein gezupft. 

Das Weißbrot entrindet, in etwa 1 cm kleine Würfel geschnitten und in Olivenöl in einer Pfanne zu goldgelben Croûtons geröstet, aber vorsichtig und nicht zu dunkel werden lassen, es reicht das die Würfel kross sind. 



Jetzt den Speck in feine Streifen geschnitten, in etwas Olivenöl knusprig ausgebraten und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen
Aus den beiden Eigelb mit dem Öl habe ich eine Mayonnaise gerührt. Zitronensaft, Senf, Worcestersauce und die Sahne zugegeben. Den Knoblauch geschält, klein geschnitten und die Sardellenfilets etwas abgewaschen, getrocknet und ebenfalls klein geschnitten. Beides zu der Mayonnaise gegeben und kurz mit dem Zauberstab verquirlt. Mit Pfeffer und Salz abschmeckt.
Die Tomaten habe ich geviertelt.


Dann kommt der Salat und die Tomaten auf einen großen Teller, mit den Croutons, dem Speck und dem Käse bestreuen, die Mayonnaise darüber verteilen und das Fleisch dazu legen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen