Seiten

Mittwoch, 3. August 2011

Salade niçoise

Ein muss in jedem Sommer der letzten Jahre ist der Nizza - Salat. Wolfram Siebeck schreibt in seinem Kochbuch " Alle meine Rezepte" das es nur zwei Salate aus der einfachen Küche ihren Platz unter den Delikatessen erobert haben und einer davon ist der Salade niçoise.

Im Sommer mögen wir den Salat sehr, insbesondere da wir jetzt auch eine Einkaufquelle für einen ganz leckeren Thunfisch aus dem Glas haben, den örtlichen Edeka - Markt. Dort gibt es diesen Thunfisch, der nicht ganz preiswert ist, doch die Mehrausgabe lohnt sich wirklich.
Für den Salat gibt es eine Unmenge an Rezepten, wie so oft gefällt mir das Rezept von Escoffier (Auflage von 1923)  mal wieder gut, der braucht nur wenige Zutaten und drei Zeilen für diesen Klassiker:


"Zu gleichen Teilen grüne Bohnen und Kartoffel in Würfel geschnitten und kleine geviertelte Tomaten. Zum garnieren Kapern, Oliven und Sardellenfilets. - Mit Essig und Öl anmachen."


Meistens ist das Rezept aufwendiger und enthält noch Artischocken, Thunfisch, selbst ein Rezept mit Radieschen habe ich gefunden. Es gibt Menschen die sagen es dürfte nichts gekochtes an den Salat. Was ich jedoch nicht gefunden habe. Mit Kartoffeln ist es für uns eine vollständige Mahlzeit.



2 Eier,
200 g Kartoffeln, 
3 Tomaten,
16 schwarze Oliven mit Stein,
20 g kleine Kapern,
6 Sardellenfilets (in Öl),
1 Glas Thunfisch,
150 g Prinzess- oder Keniabohnen
1 gelbe Paprika,
El Olivenöl,
2 El Rotweinessig
1 Knoblauchzehe
Fleur de sel 
schwarzer Pfeffer
2 Hände voll Blattsalat, gemischt






Die Kartoffelm mit Schale kochen, pellen und würfeln. Die Eier hart kochen. Die Bohnen putzen, halbieren und in reichlich Salzwasser in etwa 10 Minuten gar kochen. Dann in kaltem Wasser abschrecken. Die Oliven entsteinen und vierteln. Aus dem Olivenöl, dem Rotweinessig und etwas gemahlenem Pfeffer die Vinaigrette rühren, vorsichtig salzen. Die Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden und in die Vinaigrette geben. Die Kapern in einem Sieb abtropfen lassen, kurz mit klarem Wasser abspülen, noch mal gut abtropfen lassen und zur Sauce geben. Dazu die abgekühlten Bohnen, Kartoffelwürfel und die Olive, geben und etwa 30 Minuten ziehen lassen.
Die Paprika waschen und in dünne Streifen schneiden. Die Tomaten waschen und je nach Größe vierteln oder achteln. Schließlich die Sardellen gründlich abwaschen und halbieren. Den Thunfisch in einem Sieb abtropfen lassen.Den Blattsalat wenn nötig putzen, trocken schleudern und auf zwei große tiefe Teller legen. Dann die restlichen Zutaten darüber verteilen. 



1 Kommentar:

  1. Schöne Kindheitserinnerung für mich. Den Sommerurlaub verbrachten wir regelmäßig einige Jahre in der Nähe von Nizza. Dieses Öl brachten meine Eltern immer von dort mit und dieser Salat war allgegenwärtig.

    AntwortenLöschen