Seiten

Sonntag, 14. August 2011

Kalbsrücken mit Basilikum - Creme

Gestern war Familienfeier und als Hauptgericht gab es Kalbsrücken, ich hatte für 11 Personen knapp 2800 g Kalbsrücken in drei Stücken.

Den Rücken habe ich nur kurz angebraten, mit Pfefer und Salz gewürzt und dann bei 80°C im Backofen 150 Minuten garen lassen. Der Rücken war schön rosa und butterweich, so dass auch die Senioren in der Runde, die alle drei über 80 sind, zufrieden waren
.
Nur blieb davon etwas über und das habe ich verwertet. Natürlich fällt einem dann sofort Vitello Tonnato ein, doch das wollte ich nicht machen.

So habe ich einfach eine Basilikum - Joghurt - Creme  gemacht, Tomatensalat dazu und ein paar kleine schwarze Oliven und so hatten wir ein feines, leichtes Mittagessen.

Zutaten für 2:

6 Scheiben Kalbsrücken, kalt
4 El griechischer Joghurt,
2 El Creme fraiche
2 El Olivenöl,
1 Knoblauchzehe,
3 Zweige Basilikum,
1 Tl Limettensaft,
Pfeffer und Salz


Zubereitung:

Den Joghurt mit dem Olivenöl und der Creme fraiche verrühren. Das Basilikum waschen und die Blätter von den Stielen lösen zu der Creme geben.

Den Knoblauch schälen und vierteln, ebenfalls zu der Creme geben. Die Creme mit dem Pürierstab gründlich pürieren, mit Limettensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Fleischscheiben auf einen Teller legen, darüber die Creme, mit einigen Basilikumblättchen dekorieren, Oliven dazu und etwas Tomatensalat.
Es ist wenig Aufwand, was nach einer Feier ja auch ganz gut tut.

Kommentare:

  1. Schöne Alternative zum Tonnato, gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich, das dir das Rezept gefällt. Ich habe ja auch nach einer Alternative zum Tonnato gesucht, einfach und flott sollte es gehen.

    AntwortenLöschen